Letzte Generation in Berlin

Klimaschutz-Demonstranten der Gruppe "Letzte Generation" sitzen an der Ausfahrt Halenseestraße der Stadtautobahn. Mehrere Aktivisten haben sich mit Händen auf der Fahrbahn festgeklebt. 

Klimaschutz-Demonstranten der Gruppe "Letzte Generation" sitzen an der Ausfahrt Halenseestraße der Stadtautobahn. Mehrere Aktivisten haben sich mit Händen auf der Fahrbahn festgeklebt. 

Foto: Paul Zinken / dpa

Die Klimaaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" wollen mit Mitteln des zivilen Ungehorsams auf den Klimawandel aufmerksam machen und einen Politikwechsel erzwingen. Seit Anfang 2022 blockieren die Aktivisten beispielsweise Autobahn-Zufahrten. Zum Teil kleben sich die Teilnehmer dabei am Asphalt fest, um Polizisten die Räumung der Fahrbahnen zu erschweren. Die Blockaden sorgen regelmäßig für Staus und erhebliche Behinderungen im Berliner Verkehr.

Verwandte Themen: