Volksentscheid Enteignung

Unterstützer der Initiative "Deutsche Wohnen und Co. enteignen" protestieren gegen Privatisierungen auf dem Berliner Immobilienmarkt (Archivbild).

Unterstützer der Initiative "Deutsche Wohnen und Co. enteignen" protestieren gegen Privatisierungen auf dem Berliner Immobilienmarkt (Archivbild).

Foto: dpa

Verwandte Themen:

Berlinerinnen und Berliner können bei einem Volksentscheid über die Frage abstimmen, ob große Immobilienkonzerne in der Hauptstadt vergesellschaftet werden sollen. Die Initiative "Deutsche Wohnen & Co enteignen" hat 183.711 gültige Unterschriften dafür eingesammelt und damit das notwendige Quorum für den Volksentscheid erreicht. „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ setzt sich dafür ein, Immobilienunternehmen mit mehr als 3000 Wohnungen zu vergesellschaften, also gegen eine Milliardenentschädigung zu enteignen. Abgestimmt über den Volksentscheid wird am 26. September 2021 am Tag der Abgeordnetenhauswahl und der Bundestagswahl.