Linksextremismus

Rigaer Straße

Polizisten stehen vor einem Haus an der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain.

Polizisten stehen vor einem Haus an der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain.

Foto: Paul Zinken / dpa

Das Haus Rigaer Straße 94 in Berlin-Friedrichshain ist eines der letzten Symbole der linksextremen Szene in Berlin. Nach Angriffen auf Polizisten ziehen sich Gewalttäter immer wieder in das Gebäude zurück. Für die meisten Wohnungen in den Gebäuden gibt es Mietverträge, allerdings ist unklar, wer inzwischen dort wohnt und die Bewohner verweigern dem Hausbesitzer, der Polizei und den zuständigen Behörden den Zutritt.