Tages- und Festgeldkonto

Sparen: Jeder Vierte hat konkrete Sparpläne für 2016

Laut einer Studie haben 25 % der Befragten ganz konkrete Sparpläne. Dabei setzen sie vermehrt auf Sparanlagen wie Tages- oder Festgeldkonten

Für das laufende Jahr haben Verbraucher konkrete Sparpläne. Einige wollen einen Kredit beanspruchen, andere auf Tagesgeld setzen - nur ETFs kommen bei den Verbrauchern nicht so gut an.

Für das laufende Jahr haben Verbraucher konkrete Sparpläne. Einige wollen einen Kredit beanspruchen, andere auf Tagesgeld setzen - nur ETFs kommen bei den Verbrauchern nicht so gut an.

Foto: iStock

Es ist nicht verwunderlich, dass mehr Männer als Frauen genau wissen, wie sie ihr Erspartes anlegen wollen. Besonders beliebt sind trotz der Niedrigzinsphase Tages- und Festgeldkonten, da diese den Anleger Sicherheit und Flexibilität garantieren.

Tagesgeld und Festgeld sehr beliebt

Ihr Geld in ETFs anzulegen, ziehen trotz der günstigeren Kostenstruktur nur rund 2 % der Befragten in Erwägung. Ein Grund ist mitunter die nicht ausreichende Beratung der Banken, die den Kunden diese Sparform näher bringen könnten.

Ein weiteres Ergebnis der Studie des Marktforschungsinstituts YouGov, an der mehr als 4000 Befragte teilgenommen haben, ist zudem, dass jeder achte Bankkunde im laufenden Jahr einen Kredit abschließen möchte, um sich ein neues Auto oder andere große Anschaffungen leisten zu können.

YouGov will mit dem selbst entwickelten "Kundenmonitor Banken“, die den Verhaltensweisen von Bankkunden nachhaltig auf den Grund gehen und befragt diese regelmäßig in online.

Egal für welche Sparform man sich entscheidet, es ist immer ratsam, direkt mit seiner Hausbank in Verbindung zu setzen und in einem Beratungsgespräch das beste Produkt für sich zu finden. Und ein Vergleich der einzelnen Anlageformen anhand von Vergleichsrechnern kann vorab sehr nützlich sein.

Weitere Nachrichten zum Thema

Anzeige

Hier geht es zum Tagesgeldvergleichsrechner.

Hier geht es zum Festgelvergleichsrechner.

Hier geht es zum Kreditvergleich.