Bundesliga

Ansturm auf Herthas Heimspiel gegen die Bayern

Am ersten Tag des Ticketvorverkaufs für die Rückrundenpartie gegen den FC Bayern im März setzen die Berliner bereits 15.000 Karten ab. Manager Preetz ist begeistert: „Das haben wir noch nie erlebt“.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Hertha BSC freut sich über einen rekordverdächtigen Ansturm auf die Tickets für das Heimspiel der Berliner gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München, das Ende März (25./26.03) im kommenden Jahr stattfinden wird. Am ersten Tag des Kartenvorverkaufs für Klubmitglieder setzte der Bundesligaaufsteiger nach eigenen Angaben bereits 15.000 Tickets um.

„Fantastisch. So einen sensationellen Ansturm am ersten Verkaufstag haben wir hier noch nie erlebt“, sagt Herthas Manager Michael Preetz. Die große Nachfrage verstehe er als eine Anerkennung für die bis dato guten Leistungen der Mannschaft vor allem in Heimspielen. „Darüber freuen wir uns sehr!"

Die Hertha-Mitglieder haben noch bis einschließlich Mittwoch, den 20.11.2013, die Möglichkeit, sich Tickets zu sichern, bevor einen Tag später um 10 Uhr der freie Verkauf beginnt.

Unerwartet hoher Zuschauerschnitt

Ebenso wie im sportlichen Bereich – Hertha liegt nach zwölf Spielen der Saison mit 18 Punkten auf Platz sieben – läuft es auch bei den Zuschauerzahlen unerwartet gut für die Hauptstädter. Bei den sechs bisherigen Heimspielen kamen bisher durchschnittlich 56.059 Zuschauer. Geplant hatte der Klub mit einem Zuschauerschnitt unter 50.000.

Bis Jahresende bestreitet Hertha noch drei Heimspiele: Zunächst geht es am 23.11.2013 um 15.30 Uhr gegen Bayer 04 Leverkusen. Eine Woche später kommt der FC Augsburg (30.11.2013, 15.30 Uhr), der Exklub von Hertha-Trainer Jos Luhukay, ins Olympiastadion. Das letzte Heimspiel vor Weihnachten findet am 13.12.2013, 20.30 Uhr gegen Werder Bremen statt.