Pandemie

Urlaub auf Mallorca: Die Corona-Regeln auf der Insel

| Lesedauer: 3 Minuten
Corona: Mallorca kämpft mit hohen Infektionszahlen

Corona: Mallorca kämpft mit hohen Infektionszahlen

Spanien trifft auf die fünfte Corona-Welle. Damit steht auch der Tourismus für die beliebte Urlaubsinsel Mallorca auf der Kippe. Die Insel kämpft mit rasant steigenden Infektionszahlen.

Beschreibung anzeigen

Die Deutschen zieht es trotz Corona nach Mallorca. Einreise, Regeln, Quarantäne: Das sollten Sie vor einem Urlaub auf der Insel wissen.

Berlin. 
  • Urlaub auf Mallorca ist trotz Corona-Pandemie möglich
  • Die Balearen-Insel gilt nicht mehr als Risikogebiet, die Einreise ist unkompliziert
  • Vor Ort müssen Touristen Regeln beachten, haben aber auch wieder mehr Freiheiten
  • Alles, was Sie zu Einreise, Aufenthalt und Rückkehr wissen müssen, lesen Sie hier

Mallorca gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Viele - besonders jüngere - Menschen zieht es wegen der ausschweifenden Party-Kultur auf die Balearen-Insel. Doch gerade während der Corona-Pandemie bringt der Party-Tourismus auch Probleme mit sich. Nach einem Corona-Massenausbruch nach Abschlussfahrten spanischer Schüler hat die Regionalregierung der Balearen eine Verschärfung der Einreiseregeln für große Gruppen auf Mallorca beschlossen.

Auch die Delta-Variante, die sich im Nachbarland Portugal immer weiter ausbreitet, sorgt in Spanien für Verunsicherung. Aktuell sind die Corona-Regeln auf Mallorca allerdings noch vergleichsweise entspannt. Was bei Einreise, Aufenthalt und Rückkehr gilt für einen Urlaub lesen Sie hier.

Urlaub auf Mallorca: Corona-Regeln sollen für Sicherheit sorgen

Mallorca gilt nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Die Regeln zur Einreise sind vergleichsweise lax. Deutsche Urlauber müssen auch dann keinen negativen Corona-Test vorlegen, wenn sie noch ungeimpft sind. Grund dafür ist, dass Deutschland nicht auf der Liste der Risikogebiete des spanischen Gesundheitsministeriums steht. Weiterhin gilt, dass Reisende ein digitales Einreiseformular ausfüllen müssen, das einen QR-Code erzeugt, der bei der Einreise vorgelegt werden muss.

Für Gruppen ab 20 Personen gelten verschärfte Regeln. Die Teilnehmer von organisierten Gruppenreisen müssen künftig einen negativen PCR-Test vorlegen oder einen vollständigen Impfschutz nachweisen. Das gilt auch für die Balearen-Inseln Ibiza, Menorca und Formentera.

Corona-Regeln auf Mallorca:

  • Auf Mallorca gilt eine Maskenpflicht an allen öffentlichen Orten innerhalb und außerhalb geschlossener Räume sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Maskenpflicht im Freien entfällt, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann
  • Es gibt keine Ausgangssperre mehr, allerdings gibt es Beschränkungen der Öffnungszeiten der Gastronomie und der Geschäfte
  • Für Restaurants gilt ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zwischen den Tischen
  • Nachtclubs und Bars dürfen bis 2 Uhr öffnen, Tanzen ist jedoch untersagt
  • In Innenräumen sollten maximal zehn Personen zehn Personen zusammenkommen, außen 15. Dies ist allerdings eine Empfehlung, keine Vorschrift

Einreise von Mallorca nach Deutschland - diese Regeln gelten

Wer aus dem Ausland nach Deutschland einreist, muss ein negatives Testergebnis vorweisen. Dies muss bereits beim Check-in am Abflugort passieren. Eine Ausnahme gilt nur für Kinder unter sechs Jahren. Zugelassen sind PCR- und Antigentests, die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien erfüllen. Antigentests dürfen maximal 48 Stunden, PCR-Tests 72 Stunden alt sein. Der Nachweis darf in Papierform oder digital vorliegen.

Rückkehrer können sich vielerorts am Flughafen testen lassen, auch viele Hotels bieten Tests an. Corona-Selbststests sind nicht zulässig. Für Geimpfte und Genesene entfällt die Testpflicht, sie müssen einen Impf- bzw. Genesenen-Nachweis vorlegen. Eine Quarantänepflicht bei der Rückkehr nach Deutschland gibt es nicht.

(fmg/dpa/afp)

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos