Tierheim-Geschichten

„Zuckersüßer“ Kater Tortie sucht Ruhe bei lieben Menschen

| Lesedauer: 2 Minuten
Kater Tortie kam vor drei Monaten ins Tierheim Berlin, weil sein Besitzer erkrankt war und sich nicht mehr kümmern konnte

Kater Tortie kam vor drei Monaten ins Tierheim Berlin, weil sein Besitzer erkrankt war und sich nicht mehr kümmern konnte

Foto: Tierheim Berlin

Der Kater braucht besonders viel Aufmerksamkeit, denn er ist blind. Das schränkt ihn im Alltag allerdings kaum ein.

Berlin.  Kater Tortie hätte seinen Besitzer noch so dringend gebraucht. Doch dann ist sein Herrchen krank geworden und konnte sich nicht mehr um das zwölf Jahre alte Tier kümmern. So kam der Kater vor drei Monaten ins Tierheim Berlin. Dort wartet er allein in seiner Box auf sein Glück, von lieben Menschen entdeckt zu werden. Tortie ist „zuckersüß“ sagt seine Pflegerin. Er sei ganz lieb und komme immer sofort an und will schmusen. Aber er braucht auch jemanden, der sich gut um ihn kümmert. Denn Tortie ist blind.

Im Alltag schränkt ihn das aber kaum ein. Wenn er erst einmal weiß, wo sein Futternapf und seine Toilette stehen, findet er sich zurecht. „Man darf nur nicht immer wieder etwas an der Einrichtung in der Wohnung verändern“, sagt die Tierheim-Mitarbeiterin. Es sei zudem wichtig, Tortie langsam in sein neues Zuhause einzugewöhnen, Zimmer für Zimmer.

Kater Tortie aus dem Tierheim Berlin: Gesucht werden Menschen mit einem großen Herzen

Wenn die neuen Besitzer dann noch viel Ruhe und Zeit haben, kann einem gemeinsamen Alltag nichts mehr im Wege stehen. „Es sind so dankbare Tiere“, sagt die Pflegerin über die Wesen, die wie Tortie ein Handicap haben. Und es gebe auch immer wieder Menschen, die besonders für solche Tier ein Herz haben.

Tortie hat auch noch Probleme mit der Hüfte und der Wirbelsäule. Auf all seine gesundheitlichen Einschränkungen wird er in der Tierarztpraxis vom Tierheim Berlin lebenslang kostenlos behandelt. Der Kater braucht ein schönes Zuhause in einer Wohnung, idealerweise mit abgesichertem Balkon. Im Haushalt sollten keine kleinen Kinder leben, das würden ihn überfordern. Und er möchte der alleinige Prinz für seine neuen Menschen sein und keinen Artgenossen neben sich haben.

Wer Tortie ein neues Heim geben will oder Fragen hat, kann sich unter Telefon 030 76888-236 bei seinen Tierpflegenden im Garfieldhaus im Tierheim Berlin melden.

Tierheim Berlin - lesen Sie auch: