Stauprognose

Wo an Pfingsten in Berlin Stau droht

Foto: © JÖRG KRAUTHÖFER

Viele Berliner nutzen Pfingsten für einen Kurzurlaub. Damit Sie nicht ungewollt im Stau landen, hat die Berliner Morgenpost die aktuelle Stauprognose.

Bereits ab Freitagmittag, 17. Mai, rechnet der ADAC mit vollen Straßen und schleppendem Verkehr. Besonders betroffen davon werden voraussichtlich wie bereits in den Vorjahren die Autobahnen A11 und A24 in Richtung Norden sein.

Stark frequentiert könnte es auch rund um die Langzeitbaustelle am Dreieck Havelland und Dreieck Schwanebeck werden. Der ADAC warnt zudem vor möglichen Staus an den Ost-West-Verbindungen A2, A10 und A12. Besonders auf der Autobahn A12 müssen sich Autofahrer aufgrund von Ausbaumaßnahmen auf lange Wartezeiten einstellen.

Stockender Verkehr & Staus rund um Berlin zu erwarten

Das lange Wochenende nutzen viele Berliner auch vermehrt für Ausflüge in die Region. Der Straßenverkehr könnte besonders in den beliebten Ausflugsgebieten Spreewald, Potsdam und Umgebung und Schorfheide ins Stocken geraten.

Der ADAC schätzt, dass es ab 16 Uhr am Pfingstmontag, 20. Mai, erneut mit großer Staugefahr zu rechnen ist, denn dann treffen voraussichtlich die Kurzurlauber auf die Ausflügler.

ADAC empfiehlt Baustellen zu umfahren

Der ADAC empfiehlt allen Ortskundigen die Baustellen zu umfahren. Falls sich dieses jedoch nicht vermeiden lässt, sollten diese besonderes vorsichtig angefahren werden, da an diesen besonders häufig Unfälle geschehen.

Zudem erinnert der ADAC an die neue Straßenverkehrsordnung vom 1. April 2013: Pkws, die inklusive Seitenspiegel breiter als zwei Meter sind, müssen in Baustellenbereichen die rechte Spur nutzen.

Weitere Informationen über Umzug und Straßensperrungen zum Karneval der Kulturen 2013 sowie die Programm-Highlights finden Sie hier. Darüber hinaus bekommen Sie bei uns weitere Veranstaltungstipps zu Pringsten 2013 in Berlin.