Festnahme International gesuchter Sexualstraftäter in Tegel gefasst

Am Montag hat die Bundespolizei am Flughafen Tegel einen Mann verhaftet. Er soll in Südkorea eine 17-Jährige sexuell belästigt haben.

Am Montag haben Beamte der Bundespolizei am Flughafen Tegel einen international gesuchten Mann festgenommen. Ihm wird von den südkoreanischen Behörden eine Sexualstraftat zur Last gelegt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Gegen 13 Uhr kontrollierten die Bundespolizisten den Mann, als er aus Abu Dhabi am Flughafen Tegel ankam. Die Überprüfung ergab, dass der 32-Jährige mit einem internationalen Haftbefehl von den südkoreanischen Behörden gesucht werde. Der Verdächtige soll im September 2013 in Seoul in Südkorea ein 17 Jahre altes Mädchen sexuell belästigt haben.

Der mutmaßliche Täter hatte die Minderjährige aufgefordert, ihm in ein Motel zu folgen. Als das Mädchen sich weigerte, soll der Mann ihr an den Busen gegriffen und sie gegen ihren Willen geküsst haben.

Im Falle einer Verurteilung droht dem mutmaßlichen Täter bis zu lebenslanger Haft. Über die Auslieferung nach Südkorea entscheidet nun die Berliner Justiz.



Alle Polizei-Meldungen

Sortiert nach Wohnort
Geben Sie Ihre Adresse in Berlin ein und lesen Sie Ihren persönlichen Polizeiticker
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter