Veranstaltungstickets

Erleben Sie besondere Veranstaltungen aus den Bereichen: Klassik, Konzerte, Bühne, Sport-Veranstaltungen und viele mehr

Deutscher Filmpreis 2014 - Verleihung
30.03.2015
Im Alter von 70

Filmregisseur Helmut Dietl ist gestorben

Der Filmregisseur und Drehbuchautor Helmut Dietl ist tot. Er starb im Alter von 70 Jahren. Mit "Kir Royal", "Rossini" oder "Schtonk" hat er deutsche Film- und Fernsehgeschichte geschrieben. mehr...


Spiele minimalistisch: Das war die Anweisung, die James Franco bei „Every Thing Will Be Fine“ von Wim Wenders erhalten hat. Er wusste nicht, dass das etwas mit 3D zu tun hatte.
06:48
Film

James Franco nutzt Drehpausen fürs Lesen

Der Hollywoodstar hat mit Wim Wenders und Werner Herzog zusammengearbeitet. Im Interview erzählt er, wie unterschiedlich sie sind. Und wie es ist, auch von einer Dokumentarfilmerin begleitet zu werden… mehr...

Frank Gehry
30.03.15
Staatsoper

Architekt Frank Gehry wird Bühnenbildner in Berlin

Stararchitekt Frank Gehry (86) wird von der Berliner Staatsoper engagiert: Gehry soll für Christoph Willibald Glucks Oper "Orfeo ed Euridice" das Bühnenbild entwerfen. mehr...


Konkurrierende Sekte: Im zweiten Akt trifft Parsifal auf die Blumenmädchen des einst verstoßenen Gralsritters Klingsor Tómas Tómasson (Mitte). Missbrauch liegt in der Luft
29.03.15
Oper

"Parsifal" sorgt in der Berliner Staatsoper für Buh-Rufe

Die Staatsoper zeigt Wagners "Parsifal" als blutige Religionskritik. Gewalt, Inzest, Missbrauch liegen in der Luft. Regisseur Dmitri Tcherniakov und sogar Stardirigent Barenboim werden ausgebuht . mehr...


Bier, Ledermäntel, aufgeschnittene Unterarme – kann man sich heute alles gar nicht mehr vorstellen. Oskar Roehler am Filmset vor zwei Jahren
08:21
Oskar Roehler

Warum Filme stinken und Bücher leuchten müssen

"Mein Leben als Affenarsch" ist das zweite autobiografische Buch des Regisseurs Oskar Roehler. Er zeigt uns eine aufgeputschte Achtziger-Jahre-Welt voller Speed und Speichelbasen. Eine Begegnung. mehr...


Helmut Dietl (1944–2015)
30.03.15
Helmut Dietl ✝

In seinen famosen Jahren war München Deutschland

"Monaco Franze", "Kir Royal", "Schtonk": Helmut Dietl war der größte Komödienregisseur, den Deutschland nach 1945 hervorgebracht hat. Sein Krebstod hinterlässt eine Lücke, die nicht geschlossen wird. mehr...

Bismarck 1891 mit Doggen in Friedrichsruh  Foto: Otto-von-Bismarck-Stiftung
30.03.15
Eiserne Wörter

Wie Bismarck die deutsche Sprache bereicherte

Otto von Bismarck, der vor 200 Jahren geboren wurde, war auch ein großer Stilist. Hier sind zehn Wörter und Redensarten, die er geprägt hat. Und zwei, die nicht von ihm stammen, obwohl jeder es denkt. mehr...


Wenn die Polizei zwitschert: „Jetzt #Vermummungen auf dem #Opernplatz in #Frankfurt – Legt sie wieder ab!“
30.03.15
Blockupy

Die entwaffnenden Tweets der Frankfurter Polizei

Die deutsche Exekutive hat den Weg in die sozialen Medien gefunden. Bei den Protesten zur Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes in Frankfurt zeigt sich, dass die Polizei auch damit umzugehen weiß. mehr...

Puhdys
30.03.15
Konzert in Berlin

Die Puhdys geben Vorgeschmack auf ihr Abschiedskonzert

Im intimen Rahmen des Friedrichstadtpalast spielen die Puhdys ein Akustik-Set - als Warmlaufen für das große Berlin-Konzert der Band am 11. Juli in der Wuhlheide. Der Jubel ist frenetisch. mehr...

Der Theologe Wolfgang Huber bei Günther Jauch
30.03.15
"Günther Jauch"

"Das ist kein erweiterter Suizid, das ist ein Amoklauf"

Günther Jauch hätte mit seinen Gästen gern über die mögliche Erkrankung des Copiloten Andreas L. fabuliert. Doch die lenkten den Fokus weg vom mutmaßlichen Täter, hin zu den Opfern. mehr...


Trommelnder Ausbruch aus dem Wahnsinn der Geschichte: Barbara Nüsse als Oskar Matzerath in Hamburg
29.03.15
Grass auf der Bühne

Diese Blechtrommel trifft uns immer noch ins Mark

Wo die schmutzige Wäsche der Geschichte in den Seilen hängt: Luk Perceval gelingt am Hamburger Thalia-Theater eine stimmige Adaption von Günter Grass' Jahrhundertroman "Die Blechtrommel". mehr...


Jeder Heilige braucht seine Legende: Steve Jobs
29.03.15
Neue Biografie

Warum Steve Jobs ein Heiliger der Gegenwart ist

Eine neue Biografie soll den Apple-Gründer Steve Jobs endgültig zur Legende machen. Ausgerechnet die Technik-Nerds des Silicon Valley können offenbar nicht ohne Ikonen leben. Ein Wunderbericht. mehr...

Zeitung heute Nachrichtenarchiv »
Top Kultur Artikel
Berliner Morgenpost interaktiv
Bundestagsmandat.pngInteraktiv
Fall Edathy

Alle Mandatsverzichte

Abgeordnete, die den Bundestag vorzeitig verlassen.Zur interaktiven Grafik

thumb.jpegInteraktiv
Mauerfall

Die Narbe der Stadt

1989 und heute - Was von der Mauer geblieben ist.Zur Web-Reportage

thumb.jpgBerlin
25 Jahre Mauerfall

Zugezogene und Berliner

Wer kam, wer ging, wer heute hier wohntZur interaktiven Anwendung »

Bildschirmfoto 2014-06-12 um 01.47.52.pngInteraktiv
Europawahl-Karte

So hat Ihr Kiez gewählt

Europawahl-Ergebnis auf Wahlkiez-EbeneZur interaktiven Karte

Weitere Interaktive Themen
Europawahl-Karte

So hat Ihr Kiez gewählt

Europawahl-Ergebnis auf Wahlkiez-EbeneZur interaktiven Karte

Wahlkarte

Tempelhofer Feld - Alle Stimmen, alle Kieze

Berlin-Karte zum Tempelhof-VolksentscheidZur interaktiven Karte


Aufgewacht: Humphrey Bogart als Philip Marlowe in Howard Hawks’ „The Big Sleep“ von 1946
29.03.15
Neuer Marlowe-Krimi

Der lange Abschied war keiner für immer

"Private Eye" Philip Marlowe ermittelt wieder. Mit John Banville setzt ausgerechnet ein Booker-Preisträger das Werk von Hardboiled-Gott Raymond Chandler fort. Fehlt eigentlich nur noch Bogart. mehr...


Andy Borg moderierte am 28. März den vorletzten „Musikantenstadl“ - dieser endete allerdings mit einer unschönen Bildstörung.
29.03.15
Bildstörung

Riss das Fernsehen Andy Borg den Stecker raus?

Es war sein vorletzter Auftritt als Moderator des "Musikantenstadls". Und er nahm kein gutes Ende. Höchste Zeit für eine Hommage an Andy Borg und sechs Gründe, warum wir ihn behalten wollen. mehr...


Keine Schokolade, kein Alkohol, keine Zigaretten: Mit Fasten entflieht man im Alltag dem Alltag
29.03.15
Matussek fastet

"Die Blütezeit der Reue"

Fasten ist mehr als Verzicht auf schlechte Angewohnheiten. Fasten entschlackt Körper und Seele, ist ein religiöser Akt. Die Geschichte einer spirituellen Reise zu den Urgründen des Christentums. mehr...


Sarah Brandt (Sibel Kekilli) gerät angesichts der Ermittlungen im sozialen Brennpunkt ins Grübeln über ihr Leben und ihre Prägung
29.03.15
"Tatort"-Kolumne

Der blutige Kindersommer von Hartzhausen

Wo die Verwahrlosung zu Hause ist: "Tatort"-Kommissar Klaus Borowski kommt an seine Grenzen. Die Kinder des Kieler Problembezirks Gaarden zehren in einem sehr langsamen Sozialdrama an seinen Nerven. mehr...


Den kennen wir doch! Von Goethes Schreibtisch. Dabei ist er’s gar nicht. Schillers Schädel aus der Weimarer Fürstengruft. Durch einen DNA-Vergleich mit Angehörigen der Schiller-Familie konnte eindeutig nachgewiesen werden, dass der Schädel nicht vom Dichter stammt
28.03.15
"Brot und Spiele"

Können Gebeine eigentlich genial sein?

Richard III. wird nicht lang allein bleiben: Überall werden sterbliche Überreste großer Gestalten der Geschichte gesucht. Cervantes, Mona Lisa, Schiller. Bleibt die Frage: Wo ist Mozart abgeblieben? mehr...

Top Video

Bekannt wurde Helmut Dietl mit TV-Serien wie "Monaco Franze" und "Kir Royal". Im Jahr 2014 bekam der deutsche Regisseur den Bambi für sein Lebenswerk. Helmut Dietl wurde 70 Jahre alt. mehr »

Top Bilder
BVB-Trainer

Die vielen Gesichter des Jürgen Klopp

"Maybrit Illner"

Welche Rolle spielte der Copilot?

Fußball

So änderten sich die Wappen der Bundesliga-Klubs

Riesige Magmablase

Supervulkan hebt und senkt den Boden nahe Neapel

Weitere Nachrichten aus "Kultur"
In der Talkrunde "Hart aber fair" von Frank Plasberg wurde am Montagabend über das Thema Depressionen diskutiert

"Nicht jeder Depressive ist ein potenzieller Massenmörder"

Von Jan Draeger

In der Talkrunde von Frank Plasberg diskutierten Mediziner, Anwälte, Politiker und Betroffene über den Germanwings-Absturz - und darüber, ob Leute wie Copilot Andreas Lubitz tickende Zeitbomben sind. mehr...

07:25

Meister der Abschweifung: Péter Graf Esterházy de Galántha, anno 1950 zu Budapest geboren

Péter Esterházy lädt zum Gulasch der Geschichte

Von Paul Jandl

Diesmal will Péter Esterházy, der große Komplizierer, eine einfache Geschichte erzählen. Mantel und Degen. Sex und Crime. Buda und Pest. Was dabei rauskommt? Eine ungarische Nationalanthropologie! mehr...

28.03.2015

Peter Kraus ist auf Abschiedstournee

Der ewige Münchener Sunnyboy - Peter Kraus im Tempodrom

Von Sebastian Blottner

Peter Kraus ist auf Abschiedstournee - und machte nun Station in Berlin. Der 76-Jährige rockt noch immer, springt für Schlussakkorde in die Luft springt und hält das Publikum mit Witz bei Laune. mehr...

28.03.2015

Das muss man sich jetzt ganz plastisch vorstellen: James Franco in Wim Wenders’ neuem Film „Every Thing Will Be Fine“. Ganz in 3D

Die Zukunft heißt James Franco

Von Frédéric Schwilden

Gerade hat er mit Wim Wenders einen Film in 3D gedreht. Das fand er spannend und interessant. Bei drei Dimensionen wird es aber nicht bleiben. Der Schauspieler James Franco träumt bestimmt von mehr. mehr...

28.03.2015
DWO_KU_Wortwolke_Schreibreform__Teaser.jpg

Neuschreibungen, die sich nicht durchsetzten

Von Matthias Heine

Rechtschreibreformen sind keine Erfindung der Gegenwart. Seit über 300 Jahren machen Dichter und Gelehrte Vorschläge, wie man deutsche Wörter anders schreiben könnte. Diese hier sind gescheitert. mehr...

28.03.2015

Unser Freund, die Timeline: Facebook-Gründer Zuckerberg auf einer Entwicklerkonferenz des sozialen Netzwerks 2011

Wird Facebook zum inhaltesaugenden Medien-Vampir?

Von Christian Meier

Das soziale Netzwerk Facebook verhandelt angeblich mit Medienunternehmen. Deren Inhalte sollen komplett auf der Plattform ausgespielt werden. Das ist verlockend. Bedrohlich ist es allerdings auch. mehr...

28.03.2015

Moral war für ihn nur „Kulisse“: Martin Heidegger um 1933

Heideggers widerwärtige Thesen über den Holocaust

Von Markus Gabriel

Wo "Geschick" waltet, darf keine Schuld sein: Martin Heideggers "Schwarze Hefte"sind eine erschreckende Lektüre. Der Band von 1942 bis 1948 zeigt, wie tief das Nazi-Denken bei dem Philosophen reicht. mehr...

28.03.2015
Kaum wiederzuerkennen: Gurkenlaster-Anfahrer Daniel Küblböck vernascht Profitänzerin Otlile Mabuse bei "Let's Dance"

Der Typ, der gegen einen Gurkenlaster fuhr

Von Antje Hildebrandt

Wer bei "Let's Dance" erfolgreich sein will, sollte das richtige Präfix mitbringen. Daniel Küblböck hat es. Béatrice Richter nicht. Nach dem x-ten Werbeblock merkte das aber am Ende eh keiner mehr. mehr...

28.03.2015

Spaß mit dem gewonnen Grimme-Preis: Der Schauspieler Ulrich Tukur mit der Auszeichnung in der Kategorie "Fiktion" für den Film "Tatort - Im Schmerz geboren", in dem er den LKA-Ermittler Felix Murot spielt

Öffentlich-Rechtliche erhalten alle Grimme-Preise

Die öffentlich-rechtlichen TV-Sender haben bei der Grimme-Preis-Verleihung im westfälischen Marl abgeräumt. Alle zwölf Trophäen für Fernsehen mit vorbildlicher Qualität gingen an ARD, ZDF und Co. mehr...

27.03.2015

Sorry, nur noch diese Mail schreiben: Vater und Tochter beim Versuch der Work-Life-Balance

Warum das Gerede von der Vereinbarkeit Lüge ist

Von Peter Praschl

Läsen kinderlose Männer "Geht alles gar nicht" von Marc Brost und Heinrich Wefing, sie würden sich umgehend sterilisieren lassen. Denn auf zeitgemäße Väter lauert eine erbarmungslose To-do-Liste. mehr...

27.03.2015

1990 erlitt er einen Schlaganfall. Über die dunkle Seite des Lebens hatte er aber schon vorher geschrieben. Der schwedische Lyriker Tomas Tranströmer in seinem Haus in Stockholm

Wind aus der Bibliothek des Meeres

Von Dorothea von Törne

Ihm galt das Gedicht als Kommunikationsknotenpunkt. Er war ein Meister der Metapher. Jetzt ist der schwedische Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer im Alter von 83 Jahren gestorben. mehr...

27.03.2015

Ohne getwittert zu haben, ist man heutzutage gar nicht im Museum gewesen. Chinesische Touristen vor der Louvre-Pyramide in Paris

Twittern allein lockt keine jungen Leute ins Museum

Von Verena Straub

Museen offenbaren bei Twitter kleine Geheimnisse und zeigen sich von der allermenschlichsten Seite. Doch zum Abbau von Hemmungen trägt das wenig bei. Die Szene bleibt auch im Digitalen unter sich. mehr...

27.03.2015
Das Berliner Ensemble

Grönemeyer-Inszenierung am Berliner Ensemble verschiebt sich

Die Berliner "Faust"-Inszenierung von Robert Wilson mit Musik von Herbert Grönemeyer wird verschoben. Das Berliner Ensemble habe die Komplexität des Unternehmens unterschätzt, hieß es. mehr...

27.03.2015

Merkwürdige Figuren an der Theke: Tom Schilling (l.) in „Tod den Hippies!! Es lebe der Punk!“

Zeigt uns mehr von den versifften Achtzigern!

Von Hanns-Georg Rodek

Genug der Filme über die goldenen Zwanziger. Das Kino entdeckt die Achtzigerjahre in West-Berlin, und Oskar Roehlers "Tod den Hippies" strickt eifrig an der Legende der Stadt – und seiner eigenen. mehr...

27.03.2015
Tom Wlaschiha

Tom Wlaschiha bekommt bei "Game of Thrones" sein Comeback

In der fünften Staffel der Serie "Game of Thrones" kehrt Tom Wlaschiha als ominöser Killer zurück. Am Sonntag ist er im "Tatort" aus Kiel zu sehen. Auch sonst hat der Wahlberliner viel zu tun. mehr...

27.03.2015

Diesmal waren’s vier: Helene Fischer und ihre Echos

Ist Helene Fischers Liebesglück etwa nur Show?

Von Frédéric Schwilden

Jedes Jahr aufs Neue beschämt und begeistert einen die Vergabe des Echos, des wichtigsten deutschen Musikpreises. Wenn Til Schweiger für Helene Fischer schwärmt – am Ende aber Nana Mouskouri gewinnt. mehr...

27.03.2015

Nein, es geht ihm nicht schlecht. Der Welt schon. Zum Glück. Sonst hätte Jussi Adler Olsen nicht soviel Stoff für seine Kriminalromane

Jussi Adler Olsen ist bei drei schon auf dem Baum

Von Elmar Krekeler

Wie man aus Gegenwartsphänomen eine Reihe blutiger Bestseller macht: Das Jussi-Adler-Olsen-Prinzip am Beispiel seines neuen Kriminalromans erklärt. Der heißt "Verheißung". Und handelt von einem Guru. mehr...

27.03.2015

Es ist nicht immer friedlich im Ländle: Peter Lenks 18 Meter hohe Imperia am Eingang des Konstanzer Hafens löste heftige Proteste aus

Wir können alles außer unkorrekt

Von Tilman Krause

Peter Bardehle hat sich in einen Hubschrauber gesetzt und ist über sein Heimatland geflogen. "Baden-Württemberg von oben", das Ergebnis, das jetzt ins Kino kommt, ist schön. Aber bemerkenswert mutlos. mehr...

27.03.2015

Verstrickt in die ganz große Lüge: Um Schicksale im Netz der DDR-Spionage geht es in dem Opern-Dreiteiler „Ohio“

Das Geheimnis des plötzlich abgetauchten Vaters

Von Martina Helmig

Man nannte sie "Romeos": Stasi-Agenten, die auf Frauen im Westen angesetzt wurden. Junge Künstler bringen ihre Geschichten nun mit dem Opern-Triptychon "Ohio" in die Tischlerei der Deutschen Oper… mehr...

27.03.2015
Die Runde bei "Maybrit Illner" war geprägt vom kritischen Hinterfragen in einer außergewöhnlich ruhigen Atmosphäre

"War es wirklich das Drama, von dem alle ausgehen?"

Von Marcel Mund

In der öffentlichen Meinung gilt inzwischen der Copilot als Verursacher der Flugzeugkatastrophe mit 150 Toten. Die Gäste bei "Maybrit Illner" hegten Zweifel - ist dieser Schluss womöglich voreilig? mehr...

27.03.2015

Freut sich über ihren neuen Echo-Preis: Sängerin Helene Fischer

Helene Fischer räumt bei der Echo-Verleihung ab

Helene Fischer wurde für ihr Album "Farbenspiel" und den Hit "Atemlos" mit Echos ausgezeichnet. Die Preisverleihung begann mit einer Schweigeminute für die Opfer des Germanwings-Absturzes. mehr...

26.03.2015

Wissenschaftlerin mit Kopien von Gemälden aus der Sammlung des verstorbenen Münchner Kunstsammlers Cornelius Gurlitt (Archiv). Das Amtsgericht München hat den Antrag der Cousine von Gurlitt auf einen Erbschein abgelehnt

Gericht lehnt Antrag von Gurlitt-Cousine ab

Das Gurlitt-Testament wurde von der Cousine Uta Werner angefochten. Doch das Amtsgericht München hat ihren Antrag auf einen Erbschein abgelehnt. Damit erbt das Kunstmuseum Bern rechtmäßig. mehr...

26.03.2015
An der Absturzstelle der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen. Den Rettungsteams bleibt nur, die Leichen zu bergen und die Trümmer zu sichern

Warum Menschen andere mit in den Tod reißen

Von Fanny Jiménez

Die Ermittlungen legen nahe, dass Copilot Andreas L. bewusst 149 Menschen mit in den Tod riss. Diese Form der Selbsttötung ist oft feindselig bis krankhaft paranoid motiviert, sagen Psychologen. mehr...

26.03.2015

März 2014: An einer Wand hinterlassen Passanten Kondolenzschreiben für die Passagiere von Malaysia-Airlines-Flug MH370, der spurlos verschwand

Wenn Piloten absichtlich Abstürze verursachen

Von Lara Otero, Madrid

Dass Piloten Flugzeuge absichtlich abstürzen lassen, kommt selten vor – aber immer wieder. Diese Ursache wird auch hinter dem Verschwinden von Malaysia-Airlines-Flug MH370 vermutet. Eine Übersicht. mehr...

26.03.2015
Volksmusik-Star Karl Moik ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Volksmusik-Star Karl Moik ist tot

Der österreichische Moderator und Entertainer Karl Moik ist in einer Salzburger Klinik gestorben. Er wurde dort schon seit mehreren Wochen wegen Nierenproblemen behandelt. Moik wurde 76 Jahre alt. mehr...

26.03.2015
Karl Moik starb im Alter von 76 Jahren in einer Salzburger Klinik

Fernsehmoderator Karl Moik ist tot

Karl Moik ist tot. Wie mehrere Medien berichteten, starb der österreichische Fernsehmoderator am Donnerstag in den frühen Morgenstunden im Alter von 76 Jahren in einer Salzburger Klinik. mehr...

26.03.2015

Mit Mitte, Ende 30 muss nicht Schluss sein: Das beweisen die 63-jährige Sabine Kupferberg (l.) und die 46-jährige Cora Bos Kroese in ihrer Goldglitter-Choreographie

Ein Tanz als Beweis - Jugend und Technik ist nicht alles

Von Elena Philipp

Besonderheit im jugendversessenen Ballettbetrieb: Mit "KylWorks" gastieren Tänzer jenseits der 35 Jahre im Berliner Schiller-Theater. Und zeigen, dass man nach wie vor im Spitzentanz spitze sein kann. mehr...

26.03.2015
Die sogenannte James-Simon-Galerie soll den Zugang zu den fünf Häusern der Museumsinsel regeln

Empfangsgebäude für Museumsinsel wird doppelt so teuer

Das geplante Empfangsgebäude für die Berliner Museumsinsel wird nochmals um fast 35 Millionen Euro teurer als gedacht. Insgesamt haben sich die Kosten für das Prestigeprojekt nun verdoppelt. mehr...

26.03.2015

Lieber nicht zu nahe rangehen an das philosophische Untier! Martin Heidegger bei einer Diskussion in Tübingen 1961

Deutsche Angst vor dem Geist der Schwarzen Hefte

Von Hannah Lühmann

Mit jedem nachgelassenen Tagebuch wird der Philosoph Martin Heidegger ein bisschen nationalsozialistischer. Nun soll sein Lehrstuhl abgeschafft werden. Ein Unsinn, gegen den Tausende protestieren. mehr...

26.03.2015

Welten treffen aufeinander: Der echte (Matthias Schweighöfer, l.) und der Ersatz-Vater (Milan Peschel).

Matthias Schweighöfer verhebt sich mit seinem neuen Film

Von Peter Zander

Schluss mit den Wohlfühlkomödien: Der Schauspieler wollte sich einmal anders darstellen. Sein vierter Regiefilm"Der Nanny" schwankt aber zwischen Familienkomödie und soziopolitischem Anliegen. mehr...

26.03.2015
Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Berlin und Umland
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Berlin