Kreditwürdigkeit

Moody's senkt auch das Rating italienischer Banken

Italien trifft erneut eine verschlechterte Bonität. Die Ratingagentur Moody's stuft jetzt auch die wichtigsten Großbanken Italiens zurück.

Foto: Bloomberg

Die Ratingagentur Moody's hat nach der Abstufung Italiens auch die Bonitätsnote der italienischen Großbanken UniCredit und der Intesa Sanpaolo gesenkt. Das Langfristrating der beiden Großbanken liege nun bei A2, zuvor Aa3, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in London mit. Der Ratingausblick sei negativ. Zudem senkte Moody's die Bonitätseinschätzung einiger kleinerer Banken des Landes.

Daneben stufte Moody's das Rating für den Versorger Enel von A2 auf A3 zurück. Als Begründung nannte die Agentur die Abstufung Italiens am Dienstagabend und eine voraussichtlich geringere Unterstützung für die Unternehmen des Landes seitens der Regierung.

Bereits am Dienstag hatte Moody's die Bonitätsnoten für lang laufende italienische Staatsanleihen gleich um drei Stufen von Aa2 auf A2 gesenkt . Außerdem deutete die Ratingagentur an, dass weitere Herabstufungen drohen könnten. Im kommenden Jahr muss das Land laut Moody's mehr als 200 Milliarden Euro an Schulden refinanzieren.

Als Gründe für die Herabstufung der italienischen Bonität hatte Moody's zuvor die hohe Staatsverschuldung, die schwache Weltwirtschaft und die politische Uneinigkeit in Rom genannt. Doch auch wenn die italienischen Schuldenpapiere um drei Stufen herabgesetzt wurden, gelten sie noch immer als sichere Anlagen.

Bereits vor zwei Wochen hatte die Ratingagentur Standard & Poor's die Kreditwürdigkeit Italiens für lang- und kurzfristige Kredite herabgestuft. Als Begründung wurden auch hier die schwachen wirtschaftlichen Wachstumsaussichten und die hohen Staatsschulden genannt. Mit dieser Bewertung sind italienische Anleihen noch immer fünf Stufen davon entfernt als sogenannte Ramschpapiere klassifiziert zu werden.

Die Abwertung zeigt aber, dass das Vertrauen in die italienische Regierung und ihren Umgang mit der Krise schwindet. Es werde für Italien immer schwieriger, Kredite auf dem Markt zu erschwinglichen Bedingungen zu erhalten, erklärte Moody's. Die italienische Wirtschaft zeige auch strukturelle Schwächen wie eine niedrige Produktivität, die das Wachstum im vergangenen Jahrzehnt gebremst und auch eine Erholung nach der Rezession 2009 behindert hätten.