Messenger

WhatsApp: Avatare könnten bald Profilbilder ersetzen

Tutorial: Whatsapp-Account schützen

Tutorial: Whatsapp-Account schützen

Das Whatsapp-Konto kann noch besser geschützt werden. Wir zeigen in einem Tutorial für iOS-User wie das klappt.

Beschreibung anzeigen

Apple hat sie. Instagram und Facebook ebenfalls. Nun könnten Avatare bald auch bei WhatsApp eingeführt werden. Das plant der Messenger.

Auf WhatsApp könnten demnächst digitale Abbilde zur Realität werden. Sogenannte Avatare liegen im Trend: Auf den Geräten von Apple ist es bereits seit längerem möglich, animierte Avatare von sich selbst zu erstellen und mit diesen auf Nachrichten zu reagieren.

Auch Facebook und zuletzt auch Instagram bieten Nutzern die Möglichkeit, sich in sozialen Netzwerken mit einem Avatar zu präsentieren. Wie das gut-informierte Blog "WABetaInfo" berichtet, sollen Avatare jetzt auch als Profilbilder genutzt werden. Bislang war lediglich bekannt, dass die Avatare als WhatsApp-Sticker oder in Video-Calls verwendet werden sollen.

WhatsApp: Avatare stehen vorerst nur Beta-Nutzern zur Verfügung

Demnach wird es bald möglich sein, seinen Avatar und seine Hintergrundfarbe nach eigenen Wünschen zu gestalten. Die Funktion soll Nutzern der Beta-Version von WhatsApp nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch in der Web-Anwendung zur Verfügung stehen. Wann das Update dann für alle ausgerollt wird, steht jedoch nicht fest.

App WhatsApp
Art Messenger-Dienst
Unternehmen Meta Platforms
Erscheinungsjahr 2009
Unternehmenssitz Mountain View, Kalifornien
Nutzer über 2 Milliarden

Es ist nicht die einzige neue Funktion, die bald auf WhatsApp erscheinen könnte. Derweil arbeitet der Messenger an einer neuen Option, die das Löschen von Nachrichten wieder rückgängig macht.

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr zum Thema Whatsapp: