Promi-News

Topmodel Heidi Klum sendet Liebesgrüße aus Paris

The Boss Hoss nehmen ihren Hut, Heidi Klum ist frisch verliebt, Nadja Benaissa wurde erneut bestohlen und Jasmin Tabatabai liest aus einem Debütroman. Promi-News von Montag.

Foto: Michael Buckner / Getty Images for Babies"R"Us

Frisch verliebt? Heidi Klum sendet Liebesgrüße aus Paris

Schon seit einiger Zeit brodelt es in der Gerüchteküche, dass das Topmodel Heidi Klum bereits wieder vergeben ist. Der Auserwählte soll der 27 Jahre alte Kunsthändler Vito Schnabel sein, mit dem sie laut „Bild“-Zeitung am Sonnabend in Paris gesichtet wurde.

Auf Twitter zeigt sich die 40-Jährige überaus glücklich und postet idyllische Bilder vom Eiffelturm mit dem Satz „Je t’aime“.

Jasmin Tabatabai liest aus dem Debütroman von Sahar Delíjaní

In der Backfabrik Clinker-Lounge an der Saarbrücker Straße in Prenzlauer Berg wollte am Montagabend die iranische Schriftstellerin Sahar Delíjaní ihren ersten Roman „Kinder des Jacarandabaums“ vorstellen. Unterstützung hatte sie sich von der in Teheran geborenen Schauspielerin und Musikerin Jasmin Tabatabai (Foto) geholt. Delíjaní erzählt in ihrem Debüt über das Leben im Iran nach der Revolution.

The Boss Hoss steigen bei The Voice of Germany aus

Alec Völkel und Sascha Vollmer von der Country-Band The BossHoss verlassen die Castingshow „The Voice of Germany“. „Nach drei erfolgreichen Staffeln von TVOG möchten wir den Fokus und die mediale Präsenz nun wieder verstärkt auf die Band und unsere Musik richten“, schrieben die beiden Musiker am Montagnachmittag auf ihrer Facebook-Seite. „The BossHoss reiten weiter zu neuen Horizonten.“ In der dritten Staffel der Musikshow hatten Völkel und Vollmer Ende vergangenen Jahres neben ihren Kollegen Max Herre, Nena und Samu Haber neue Musiktalente gesucht. Die Coaches für die vierte Staffel in diesem Jahr will ProSiebenSat1 nach eigenen Angaben rechtzeitig vor den Blind Auditions bekanntgeben. „Wir können versichern: Kein Stuhl bleibt leer“, so ein Sprecher der Sender.

Ehemalige „No-Angels“-Sängerin Nadja Benaissa erneut Opfer eines Einbruchs

Glück sieht anders aus: Am Wochenende postete die ehemalige No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa auf Facebook, zum dritten Mal in Folge bestohlen worden zu sein. „Und jetzt der Knüller, ein ganzer Tresor“, schreibt sie – und macht in dem Beitrag ihrem Ärger Luft. Sie habe „die Schnauze voll“ von dieser „Drecksgesellschaft“. Besonders verärgert sei sie über die Polizei, von der sie keine Hilfe nach dem Einbruch bekommen habe.