Prominente

Promi-News – Michael Ballhaus soll nur noch 20 Prozent sehen

Der berühmteste Kameramann Deutschlands leidet an Grünem Star, Peter Scholl-Latour feierte mit Altkanzler Schmidt seinen 90. und Wladimir Kaminer legte im „Kaffee Burger“ auf – Promi-News von Sonntag.

Foto: mjw / Getty Images for BMW

Der berühmteste Kameramann Deutschlands, Michael Ballhaus, soll an Grünem Star leiden und nur noch 20 Prozent Sehvermögen besitzen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Angehörige des 78-Jährigen. Ballhaus, der bereits mit Leonardo di Caprio, Michelle Pfeiffer und Harrison Ford gearbeitet hat, stand in Deutschland zuletzt für das Drama „3096“ Tage seiner Ehefrau, der Regisseurin Sherry Hormann, hinter der Kamera. Seine Autobiografie "Bilder im Kopf – die Geschichte meines Lebens" erscheint am 17. März 2014.

Zum Geburtstag: Schmidt mit Scholl-Latour

Es verbindet sie das Interesse am politischen Weltgeschehen, die regelmäßige öffentliche Reflexion, die rege Meinungsäußerung trotz hohen Alters. Am Sonnabendabend feierten Helmut Schmidt und Peter Scholl-Latour nun auch einen Geburtstag zusammen. In Berlin. Publizist Scholl-Latour wurde 90 Jahre alt – und feierte mit Altbundeskanzler Schmidt sowie weiteren Gästen im „China Club“ der „Adlon Holding“ an der Behrenstraße.

Wladimir Kaminer legte ukrainische Songs in Berlin auf

Autor Wladimir Kaminer hat bei einer Party im „Kaffee Burger“ in Berlin ein Zeichen für die deutsch-ukrainische Freundschaft gesetzt. Statt seiner bekannten „Russen-Disko“ veranstaltete der 46-Jährige für eine Nacht die „Ukrainer-Disko“. Am Sonnabendabend legte der in Moskau geborene Künstler am DJ-Pult nur ukrainische Hits auf. Russland liegt im Konflikt mit der Ukraine wegen der politischen Zukunft der Schwarzmeer-Halbinsel Krim.