Prominente

Promi-News – Dieter Kosslick trägt Thermo-Unterwäsche

Dieter Kosslick ist bestens auf die Berlinale vorbereitet, Arnold Schwarzenegger besucht mit seiner Freundin Kitzbühel, Maximilian Schell liegt mit in einer Klinik. Das sind Promi-News vom Sonnabend.

Foto: dpa Picture-Alliance / Malte Ossowski/SVEN SIMON / picture alliance / Sven Simon

Dieter Kosslick trägt bei der Berlinale Thermo-Unterwäsche

Um die roten Teppiche der Berlinale trotz eisiger Temperaturen unbeschadet zu überstehen, hat Dieter Kosslick kleidertechnisch vorgesorgt. „Ich ziehe das neueste Modell des Berlinale-Schals an, das dieses Mal dunkelblau-türkis ist. Dazu meine Thermo-Unterwäsche, Kaschmirsocken und meinen dicken Mantel“, so der Festival-Direktor. „Und wenn es wirklich hart wird, habe ich noch meine guten alten Ohrenschützer.“

Arnold Schwarzenegger mit seiner neuen Freundin in Kitzbühel

Beim Hahnenkamm-Wochenende in Kitzbühel wurde Schauspieler Arnold Schwarzenegger zum ersten Mal von seiner neuen Freundin Heather Milligan in seine österreichische Heimat begleitet. Das Ski-Rennen und die traditionelle Weißwurstparty beim „Stanglwirt“ zog bereits am Freitag wieder zahlreiche Prominente an. Darunter Moderator Kai Pflaume, Ex-Außenminister Guido Westerwelle sowie Werbe-Star Verona Pooth.

Maximilian Schell liegt nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus

Schauspieler Maximilian Schell liegt laut dem „SonntagsExpress“ mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Der 83-Jährige war am vergangenen Sonnabend in einem Kitzbüheler Hotel zusammengebrochen. „Wir waren zuerst natürlich geschockt, weil wir überhaupt nicht wussten, was er hatte. Aber inzwischen sind sich die Ärzte sicher, dass es eine akute Lungenentzündung ist“, so seine Frau Iva Mihanovic. Schell sei auf dem Weg der Besserung.

Opernpremiere lockt Prominenz ins Schiller Theater

Dass Sir Simon Rattle den Platz auf dem Pult vor der Staatskapelle einnimmt, kommt auch in Berlin nicht alle Tage vor. Um so größer war deshalb das Interesse des Hauptstadt-Publikums, als der Brite am Sonnabend im Schiller Theater die Premiere der Oper „Katja Kabanowa“ aus der Feder des tschechischen Komponisten Leoš Janáček dirigierte. Die Inszenierung der Theaterregisseurin Andrea Breths wurde 2010 bereits sehr erfolgreich in Brüssel gezeigt.

Bei ihrer dritten Arbeit für die Staatsoper wollte die in Wien lebende Deutsche diesen Triumphzug fortsetzen und im Anschluss an die Vorstellung mit einer gebührenden Party feiern. Dort trafen sich im Anschluss an die Vorstellung auch prominente Opernfans wie Schauspielerin Martina Gedeck und der ehemalige Berliner Bischof Wolfgang Huber um über das Stück zu diskutieren. „Ich war sehr berührt von dieser wunderbaren Musik. Es war wirklich unglaublich“, so Staatsopern-Intendant Jürgen Flimm. „Es war ganz großartig", fand auch Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Die Kombination Simon Rattle und die Staatskapelle ist natürlich sehr besonders und Andrea Breths hat wirklich ein Händchen für starke Frauenfiguren.“

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen