James Bond 007

Skyfall-Stars Craig und Bardem sprechen über Angst

James-Bond-Darsteller Daniel Craig hat Furcht vor Fehlern überwunden. Seinen „Skyfall“-Kollegen Javier Bardem plagt Angst noch heute.

Foto: Geisler-Fotopress / picture alliance / Geisler-Fotop

Schauspieler Daniel Craig ist für den neuen James-Bond-Film „Skyfall“ fünf Mal pro Woche ins Fitnessstudio gegangen. „Drei Monate vor dem Dreh ging es los“, sagte Craig dem Magazin „InStyle“. „Da bin ich schon etwas eitel. Ich wollte so gut wie möglich aussehen. Wenn ich schon mein Hemd ausziehe, will ich mich später nicht dafür schämen.“

Craig sprach auch über den Beginn seiner Karriere als Schauspieler: „Als ich in diesem Job anfing und meine ersten Rollen spielte, lobten Regisseure meine stoische Ruhe und meinen intensiven Blick“, erzählte er. „In Wirklichkeit hatte ich nur die Hosen voll vor lauter Angst, etwas falsch zu machen.“

Noch immer Angst vor der Kamera hat sein Kollege Javier Bardem. Bardem spielt im neuen James-Bond-Film „Skyfall“ den Gegenspieler des Agenten. Das Gefühl beschleiche ihn immer wieder, aber er versuche, es zu verbergen, sagte der 43-Jährige dem Magazin „Cover“. Seine Arbeit hat aber auch gute Seiten: Er fühle sich gut, wenn er wisse, dass er mit seiner Arbeit seine Familie ernähren könne, sagte Bardem.

Der Film „Skyfall“ kommt am 1. November in die Kinos.