Besuch in Berlin

Jennifer Aniston staunt über Sonne und Schnee

Die Autogrammjäger konnten gleich dableiben. Die Berlinale ist zwar vorbei, aber der Rummel auf dem roten Teppich ging weiter. Jennifer Aniston, Adam Sandler und Brooklyn Decker waren bei einer Deutschlandpremiere ihres Films "Meine erfundene Frau" zu Gast in Berlin.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Hollywood-Stars Jennifer Aniston und Adam Sandler haben ihren neuen Film "Meine erfundene Frau" am Montag in der deutschen Hauptstadt vorgestellt.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Es gibt wohl keinen Hollywoodstar, den man weniger in einer Liebeskomödie erwarten würde als Brachialkomiker Adam Sandler. Doch der Film „Meine erfundene Frau“, dessen Premiere er Montagabend mit Jennifer Aniston und Brooklyn Decker im Berliner Sony Center feierte, ist viel weniger klamaukig als seine albernen Kinoerfolge „Kindsköpfe“ oder „Leg dich nicht mit Zohan an“ vermuten lassen. Denn neben den üblichen Grobheiten serviert der US-Komiker diesmal kitschfreie Romantik – und gelegentlich auch großartig absurde Gags.

Starkomiker Sandler spielt einen Schönheitschirurgen, der einen Ehering trägt, ohne tatsächlich verheiratet zu sein. Das ist ein Schwindel, weil er bei Flirts keine falschen Hoffnungen wecken will - und natürlich löst das einige Verwicklungen aus. Eine Gastrolle hat Nicole Kidman. Jennifer Aniston ist die Assistentin des Hallodris, die den Part der künftigen „Ex-Frau“ mimen soll. Topmodel Brooklyn Decker gibt ihr Kinodebüt. Kinostart ist am Donnerstag( 24. Februar 2011).

Um auf Nummer sicher zu gehen, steht ihm Hollywood-Darling Jennifer Aniston zur Seite, die ihrerseits wiederum auf romantische Komödien spezialisiert ist. Genau wie Adam Sandler legte die Blondine auf ihrem Werbefeldzug gern einen Zwischenstopp in Berlin ein: „Es war herrlich, heute Morgen aufzuwachen und festzustellen: Oh, es schneit“, erzählte die Sonnenverwöhnte, um nur wenig später dann zu sehen: „Jetzt scheint ja die Sonne!“ Eine Besonderheit für die Amerikanerin, die aus dem Staunen am Fenster ihrer Suite im Hotel Adlon gar nicht mehr herauskam, denn „dann schneite es und die Sonne schien gleichzeitig“.

Bei der Premiere am Abend leuchtete weniger die Sonne, als der rote Teppich im Sony Center, der mindestens doppelt so lang wie der frisch eingerollte Berlinale-Laufsteg war. Über den schritten neben den frierenden Hauptdarstellern aus Hollywood, die gleich im Anschluss an die Berlin-Premiere weiter nach Madrid flogen, auch einige bekannte deutsche Kinobesucher wie Schauspieler Gedeon Burkhard und Freundin Anika Bormann, Schauspieler Dominic Raacke und Tochter Emma und Moderator Jan Hahn.