Brustvergrößerung

Miley Cyrus will Körbchengröße D

| Lesedauer: 3 Minuten
Nina Schröder

Teenager-Star Miley Cyrus will sich anlässlich ihres 18. Geburtstages unters Messer legen. Der Plan: Die Sängerin will größere Brüste. Das Ziel: Ein D-Körbchen.

Sie ist hübsch, erfolgreich und hat etwas im Köpfchen – das dachte man zumindest bis vor kurzem von Sängerin Miley Cyrus. Allerdings kann man derzeit in Zweifeln geraten, denn die 17-Jährige will sich nun pünktlich zu ihrem 18. Geburtstag am 23. November einer Schönheitsoperation unterziehen. Der Grund: Der Teenager will größere Brüste – und zwar deutlich größere Brüste.

Der Ex-Disney-Star soll sich für ihr „Projekt“ Playboy-Bunny Holly Madison (30) zum Vorbild genommen haben. Ein Insider verriet dem „Star Magazine“: „Miley will keine flache Brust. Sie hat bereits einen Schönheitschirurgen aufgesucht und hat vor, sich die Brüste wie Holly Madison vergrößern zu lassen. Miley ist ganz versessen darauf, sich den Busen operieren zu lassen.“

Cyrus hatte in den vergangenen Wochen ohnehin immer mal wieder für Schlagzeilen und heftige Kritiken gesorgt, nachdem sie intensiv daran gearbeitet hatte, in der Öffentlichkeit nicht mehr nur als der Kinderstar aus „Hannah Montana“ angesehen, sondern als heranwachsende Frau wahrgenommen zu werden. In ihren Musikvideos zeigte sich die Amerikanerin plötzlich nur noch spärlich bekleidet mit verruchtem Make-Up, statt mit hochgeschlossenen Oberteilen kam sie mit tief ausgeschnittenen Leibchen über den roten Teppich stolziert.

Mileys Eltern - ihr Vater ist der einstige Country-Star Billy Ray Cyrus, der auch in der Disney-Serie "Hannah Montana" ihren Vater spielte - scheinen mit der Wandlung ihrer Tochter einverstanden zu sein. Der Insider bestätigte dem „Star Magazine“: „Billy Ray und Tish lassen sie gewähren. Sie haben sie sowieso nicht mehr unter Kontrolle.“ Nun ja, besonders vorbildlich sind deren Erziehungsmethoden anscheinend sowieso nicht. Schließlich waren sie auch diejenigen, die das Stardasein der Künstlerin von Anfang an gepuscht hatten und sie immer wieder zu Castings schleppten.

Allerdings ist Miley Cyrus nicht die einzige, die den Besuch beim Schönheitschirurgen für eine gute Entscheidung für ihre Karriere in Hollywood hält. Auch Lindsay Lohans kleine Schwester Ali (16) und Kim Kardashians Halbschwester Kendall Jenner (14) liebäugeln mit den kleinen Tipps und Tricks der plastischen Ärzte. So ließ Ali Lohan sich bereits die Lippen aufspritzen, zudem wird vermutet, dass sie auch bei ihrer Oberweite etwas nachgeholfen hat. Medienberichten zufolge ließ sie sich zudem die Nase korrigieren lassen und Schlupflider wegoperieren - mit 14. Und auch Kendall Jenner soll über Silikon-Implantate nachgedacht haben. Es scheint also, als würden die Patienten der Schönheitschirurgen in Hollywood immer jünger werden. Eine bittere Erkenntnis für den noch folgenden Nachwuchs der jetzigen Jungstars, eine gute Einnahmequelle für die Mediziner der jungen Wilden!

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos