Royal Wedding

William und Kate machen die Nacht zum Tag

Nach einem Tag voller Prunk und Pomp haben Prinz William und seine Kate die Nacht weitergefeiert: In Abendkleid und Smoking, und nur mit der Familie und engen Freunden.

Nach ihrer prunkvollen Hochzeit haben Prinz William und seine Ehefrau Kate die Nacht zum Samstag durchgefeiert. Auf der Party mit 300 Gästen im Buckingham Palast machten sie die Nacht zum Tag. Zu dem Dinner mit anschließender Disco waren Familienmitglieder und enge Freunde eingeladen. Gastgeber war Prinz Charles. Traditionell halten der Brautvater und der Trauzeuge des Bräutigams eine Rede.

Das genaue Programm der Privatparty blieb geheim. Ein Höhepunkt sollte aber die Trauzeugen-Rede von Williams Bruder Prinz Harry sein. Harry soll außerdem für den Morgen danach ein deftiges Katerfrühstück bestellt haben. Ein Geheimnis blieb, wann William (28) und Kate (29) in die Flitterwochen starten.

Die beiden hatten sich am Freitag vor den Augen einer jubelnden Menge in der Londoner Westminster Abbey das Ja-Wort gegeben. Die etwa eine Million Besucher in London feierten in der Nacht zum Samstag ebenfalls weiter. An zentralen Plätzen wie dem Trafalgar Square herrschte bis in den Abend Partystimmung. Für die Hochzeits-Partynacht luden unzählige Clubs in London zu Motto-Nächten wie „Die Royals in den 80ern“.

Bei der Privatparty im Buckingham Palast waren nicht dabei Williams Großeltern, Queen Elizabeth II. und Prinz Philip. Die 85-Jährige und ihr 89 Jahre alter Ehemann hatten sich nach der Trauung und dem Empfang im Palast am Nachmittag verabschiedet und waren auf ihren Landsitz Schloss Windsor zurückgekehrt.

Manche Fans am Palast schreckten derweil auch vor einer weiteren Nacht im Freien nicht zurück, um am Morgen noch einmal einen Blick auf die Frischvermählten werfen zu können. Kate und William wollten im Buckingham Palast übernachten. Daher wurde damit gerechnet, dass sie frühestens am nächsten Morgen wieder zu sehen sein könnten.