Urlaub

Mallorca: Palma verbietet beliebte Touristenattraktion

Mallorca: Das ist die Lieblingsinsel der Deutschen

Mallorca: Das ist die Lieblingsinsel der Deutschen

Vier Millionen Deutsche fliegen jedes Jahr auf Mallorca. Die Geschichte der Lieblingsinsel der Deutschen.

Beschreibung anzeigen

Ab 2024 dürfen keine Pferdekutschen mehr in Palma fahren. Die Stadt hat aber schon eine Alternative im Blick: Kutschen mit E-Motor.

Berlin. Für viele Touristen in Mallorcas Hauptstadt gehört es zum festen Programm: Eine Fahrt mit einer Pferdekutsche. Doch auf die Attraktion müssen Urlauber bald verzichten. Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, sollen Pferdekutschen ab 2024 in Palma verboten werden.

Demnach habe der Stadtrat beschlossen, die Karossen durch Elektrokutschen ersetzt werden. Dadurch sollen Arbeitsplätze erhalten bleiben. Auch interessant: Deutscher wegen Waldbrandstiftung auf Mallorca festgenommen

Mallorca und die Pferdekutschen: Sprecher reagiert empört auf Verbot

Weniger gut kam der Vorstoß bei den Pferdekutschern an: Wie das Blatt schreibt, führt ihr Sprecher die Anzeigen wegen Tiermisshandlung, die regelmäßig gegen Kutscher gestellt werden, auf Rassismus zurück, da die Mehrheit der Pferdekutscher den Roma angehörten. Als „armselige Heuchler“ habe er den Stadtrat von Palma beschimpft. Dafür wurde er vom Bürgermeister ermahnt.

Laut der Zeitung sollen die Pferdekutschen künftig ebenfalls nicht mehr fahren dürfen, wenn es zu heiß wird. Erst vor wenigen Tagen machte ein Video auf Twitter die Runde, dass ein Pferd zeigt, das offenbar bei extremer Hitze zusammengebrochen war. Die Touristen in der Kutsche blieben einfach sitzen. Lesen Sie auch: Meer vor Ballermann wird zur „warmen Brühe“

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

( LGR )