TV-Spot

Das Leben aus der Sicht einer Vagina

In den Niederlanden geht ein umstrittener TV-Werbespot an den Start, der das Leben aus der Sicht einer Vagina beschreiben soll. Dabei werden Situationen wie das Rasieren, Sex und sportliche Aktivitäten gezeigt. Auftraggeber des Spots ist ein britischer Pharmariese.

Neue, umstrittene Wege geht der britische Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline bei der Werbung in den Niederlanden. Um eine Waschlotion zur Intimpflege zu promoten, wurde die niederländische Abteilung der Werbeagentur Grey beauftragt, eine entsprechende Kampagne zu entwickeln.

Herausgekommen ist ein TV-Werbespot mit dem Titel „Das Leben aus der Sicht der Vagina“. Angelehnt an das Video „Smack my bitch up“ der britischen Band „The Prodigy“ sieht man immer wieder kurze Szenen des Alltags. Allerdings aus dem Blickfeld des weiblichen Geschlechtorgans. Dabei zeigen die Filmemacher Situationen wie den Besuch im Sportstudio, Sex, das Ankleiden oder beim Duschen. Am Ende des Spots versperrt ein Tampon die Sicht.

Das Unternehmen beschreibt das Filmchen als „ein verblüffendes Machwerk, das aus einer speziellen Innenansicht heraus deutlich macht, was eine Vagina fast jeden Tag mitmachen muss.“ Entwickelt wurde der Spot von zwei Frauen. Elisa Beemaker und Dagmare van Willigenburg konnten sich mit ihrer Idee durchsetzen. „Wir Frauen tun uns jeden Tag an dieser Stelle ganz schön etwas an mit Sport, String-Unterhosen oder Sex. Ich möchte den Frauen bewusst machen, was sich rund um die Vagina alles abspielt, aus der Sicht von dort.“

Insgesamt war die neuartige Perspektive keine leichte Aufgabe für die engagierten Filmemacher und Kameraleute. Um die richtige Position zu simulieren wurde zum Beispiel lange keine geeignete Kamera gefunden. Bis man auf eine Konstruktion zurückgriff, die normalerweise etwas anderes filmt: das Leben in einem Vogelnest.

.