Neuverpflichtung

Pogatetz soll Unions Defensive stärken

Der ehemalige österreichische Nationalspieler Pogatetz kommt bis Saisonende. Der 32-Jährige besticht vor allem durch seine Erfahrung.

Emanuel Pogatetz erhält bei Union einen Vertrag bis Saisonende mit stark leistungsbezogener Option für ein weiteres Jahr

Emanuel Pogatetz erhält bei Union einen Vertrag bis Saisonende mit stark leistungsbezogener Option für ein weiteres Jahr

Foto: Revierfoto / picture alliance / dpa

Der 1. FC Union ist auf der Suche nach einem Abwehrspieler fündig geworden. Der Berliner Fußball-Zweitligist verpflichtete am Dienstag Emanuel Pogatetz für den Rest der Saison. Der Vertrag enthält eine stark leistungsbezogene Klausel für ein weiteres Jahr. Der 32-Jährige kommt ablösefrei, er stand bis Ende des vergangenen Jahren in der Major League Soccer bei Columbus Crew SC unter Vertrag, bestritt dort jedoch nur 19 Spiele.

„Wir haben für die Innenverteidigung jemanden gesucht, der uns sofort weiterhelfen kann. Emanuel Pogatetz hat die dafür notwendigen Qualitäten bereits nachgewiesen“, sagte Nico Schäfer, Unions kaufmännisch-organisatorischer Leiter: „Mit der Vertragsgestaltung wird deutlich, dass er bereit ist, sich hier neu zu beweisen. Es ist eine gute Chance für beide Seiten.“

Für Schäfer war der Transfer des ehemaligen Bundesligaprofis (88 Einsätze für Hannover, Nürnberg, Wolfsburg) eine der letzten Amtshandlungen bei Union. Schäfer verlässt die Köpenicker auf eigenen Wunsch zum 31. Januar und wird ab 1. Februar durch Helmut Schulte ersetzt. Der ehemalige Trainer des FC St. Pauli wird Leiter der Lizenzspielerabteilung.

„Ein rustikaler, kerniger Typ“

Für Union-Trainer Sascha Lewandowski ist Pogatetz „ein sehr kopfball- und zweikampfstarker Abwehrspieler, ein rustikaler, kerniger Typ, der mit dazu beitragen soll, dass wir im Defensivbereich stabiler werden. Zudem hat er in der Premier League und in der Bundesliga echte Führungsqualitäten bewiesen. Mit seiner Erfahrung ist er durchaus in der Lage, uns im Defensivbereich mehr Stabilität zu verleihen.“

Pogatetz stand von 2005 bis 2010 in 110 Spielen in der englischen Premier League für den FC Middlesbrough auf dem Feld. Zudem bestritt er 61 Spiele für Österreich.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Union ist einer der reizvollsten Vereine der Zweiten Liga in Deutschland. Mit meiner Erfahrung, davon bin ich überzeugt, kann ich der Mannschaft auf und neben dem Platz weiterhelfen“, sagte Pogatetz.

Däne Busk im Probetraining

Union startet am Mittwoch in die Vorbereitung für die restlichen 15 Partien dieser Spielzeit. Mit dabei ist auch ein neuer Torwart. Der Däne Jakob Busk spielt zur Probe vor. Der 22-Jährige steht beim dänischen Erstligisten FC Kopenhagen unter Vertrag, war zuletzt jedoch an den norwegischen Erstliga-Absteiger Sandefjord Fotball ausgeliehen.