Zweite Liga

Union punktet in Bochum – dank Kreilach

Unions Ex-Kapitän Kreilach hat den Köpenickern ein verdientes Remis in Bochum und das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage gesichert.

In Bochum erzielte Unions Damir Kreilach bereits seinen sechsten Saisontreffer

In Bochum erzielte Unions Damir Kreilach bereits seinen sechsten Saisontreffer

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Berlin.  Ein verkniffenes Grinsen mochte sich Sascha Lewandowski dann doch nicht verkneifen. Sicherlich war der Auftritt seiner Mannschaft beim VfL Bochum keiner, mit dem sich große Preise gewinnen, aber dafür ein Punkt holen lässt. Den bringt der 1. FC Union gern mit nach Berlin.

Das 1:1 (1:1) war das dritte Spiel des Zweitligisten ohne Niederlage. Große Sprünge kann der Tabellen-13. damit nicht machen, doch das Selbstvertrauen dürfte wieder etwas mehr gestärkt worden sein.

Danach sah es vor 13.590 Zuschauern zunächst nicht aus. Exakt 13 Minuten waren vorbei, als Peniel Mlapa ungehindert durch die Union-Hälfte spazieren durfte und auch Torwart Daniel Haas keine Chance ließ – 0:1. Dabei hatte Lewandowski fast der gleichen Startelf vertraut wie gegen Nürnberg (3:3) , lediglich Kapitän Benjamin Kessel kehrte rechts für Christopher Trimmel zurück.

VfL-Torwart Luthe als Vorlagengeber

Über die rechte Seite fiel auch der Ausgleich, weil sich Steven Skrzybski durchsetzte und dessen Pass in den Strafraum von VfL-Torwart Andreas Luthe direkt vor die Füße von Damir Kreilach rollte, von wo der Ball ins Tor trudelte.

„Die ersten 30 Minuten waren schwach, wir waren defensiv viel zu passiv. In der zweiten Halbzeit war sogar mehr drin“, sagte Lewandowski.