Testspiel

Union gewinnt in Zwickau dank eines Treffers von Nemec

Union bleibt in der Vorbereitung auf die kommende Zweitliga-Saison ungeschlagen. Gegen Regionalligist Zwickau taten sich die Berliner zwar schwer. Dennoch gab es von Trainer Düwel eine Überraschung.

Foto: City-Press / pa

Dank eines Treffers von Adam Nemec feierte der 1. FC Union im sechsten Testspiel während der Vorbereitung auf die kommende Zweitliga-Saison den vierten Sieg. Der Stürmer drückte eine Flanke von Michael Parensen in der 85. Minute über die Linie. Ansonsten waren den Berlinern gegen den FSV Zwickau die Strapazen der vergangenen Wochen anzumerken. Noch am Sonnabendvormittag hatte Trainer Norbert Düwel seine Mannschaft im Rahmen des zweiten Trainingslagers in Bad Brambach im Vogtland zu einer Trainingseinheit gebeten.

Am Nachmittag ließ der Coach dann bei hochsommerlichen Temperaturen von 35 Grad wie schon in den fünf Testspielen zuvor mit einer Dreierkette in der Abwehr (Roberto Puncec, Toni Leistner und Fabian Schönheim) agieren. „Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden. Ab der 20. Minute haben wir komplett den Faden verloren. In der zweiten Halbzeit haben wir von Beginn an einiges besser gemacht“, sagte Düwel.

Bereits im Anschluss an die Partie beim Regionalligisten trat Union die Heimreise nach Berlin an. Ursprünglich sollte am Sonntagvormittag noch eine Trainingseinheit in Bad Brambach stattfinden. Diese wird nun auf dem Trainingsgelände an der Alten Försterei absolviert. „Die Jungs haben richtig gut gearbeitet, nicht nur hier, sondern in den vergangenen Tagen und Wochen. Sie haben sich das absolut verdient und können auf diese Weise den Sonntagnachmittag mit ihrem Familien verbringen“, erklärte Coach Düwel.