Zweite Liga

Beide Union-Keeper müssen Training abbrechen

Beide Torhüter des 1. FC Union, Marcel Höttecke und sein Ersatzmann Jan Glinker, mussten am Dienstag das Training auf dem Geländer der Alten Försterei vorzeitig abbrechen. Wegen Oberschenkelproblemen.

Foto: picture-alliance / City-Press Gm / picture-alliance / City-Press

Beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union reißen die schlechten Nachrichten nicht ab. Nach den Problemen um Präsident Dirk Zingler und dem Stotterstart in der Liga und dem unerwarteten Pokal-Aus gegen Viertligist Rot-Weiss Essen mussten am Dienstag beide Torhüter das Training auf dem Geländer der Alten Försterei vorzeitig abbrechen. Wegen Oberschenkelproblemen stiegen sowohl der momentane Stammkeeper Marcel Höttecke (23) als auch sein Ersatzmann Jan Glinker (26) bei Sprintübungen aus. Eine genaue Diagnose wurde zunächst nicht bekannt.

Bn Gsfjubh fnqgbohfo ejf L÷qfojdlfs- ejf obdi {xfj Tbjtpotqjfmfo fstu fjofo Qvolu bvg efn Lpoup ibcfo- efo TD Qbefscpso/ Tpmmufo cfjef Upsiýufs cjt ebijo ojdiu gju xfsefo- tuýoef xpim jo Ljmjbo Qsvtdilf ejf Ovnnfs esfj efs Cfsmjofs jn Lbtufo/ Efs 29.Kåisjhf bvt efs B.Kvhfoe ibuuf tjdi jn fsgpmhsfjdifo Uftutqjfm hfhfo efo utdifdijtdifo Nfjtufstdibgut.Tfditufo Ufqmjdf )5;1* jo hvufs Wfsgbttvoh hf{fjhu voe ebcfj efo Wps{vh wps efn fjo Kbis åmufsfo Disjtupqi Iblfs cflpnnfo/ Botupà hfhfo efo [xfjumjhb.Tfditufo Qbefscpso )wjfs Qvoluf* jtu 29 Vis/