Ex-Herthaner

Marcelinho bietet Finderlohn für verlorenen Zahn

Erst vor kurzem hatte er sich das Zahn-Implantat einsetzen lassen und es dann bei einem Fußballspiel in Brasilien wieder verloren. Im hohen Bogen flog es durch die Luft und war danach nicht mehr aufzufinden. Jetzt setzte der frühere Hertha-Star Marcelinho einen Finderlohn aus, um wieder an seine Krone zu kommen.

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/dpa

Der frühere Hertha-Star Marcelinho hat in Brasilien bei einem Fußballspiel einen Zahn verloren. Die Krone flog im hohen Bogen und deutlich sichtbar durch die Luft, nachdem der 36-Jährige im Duell mit einem Gegenspieler den Ball abbekam. Der verdutzte Marcelinho ging in der Partie seines Vereins Sport Club do Recife gegen Náutico zunächst erschrocken zu Boden und zeigte dann einem Mitspieler die Zahnlücke.

Nach Medienberichten hatte sich Marcelinho erst vor kurzem für rund 4000 Reais (1730 Euro) ein Implantat einsetzen lassen. Deshalb setzte der Mittelfeldspieler auch einen Finderlohn für die Krone von 1000 Reais aus. Auch am Montag suchten Vereinsmitglieder auf dem Rasen nach dem Zahnersatz.

Die „Löwe des Nordostens“, wie der Sport Club auch genannt wird, gewann trotz des Zahnverlustes von Marcelinho das Spiel am Sonntag mit 4:3 (3:1). Kurios: Marcelinho verlor 2011 schon einmal während eines Spiels einen Zahn. Auch damals hieß der Gegner Náutico und auch damals gewann der Sport Club die Partie (2:0).

Immer Hertha: Hintergründe finden Sie auch im Hertha BSC Blog von Morgenpost Online unter www.immerhertha.de