Kicker-Ticker

Unbefristreter Vertrag für Schmadtke bei Hannover

Der Sportdirektor verlängert bei den Niedersachsen und steigt zum Geschäftsführer auf. Außerdem: Barcelonas Eric Abidal hat die Operation seines Lebertumors gut überstanden.

Foto: dpa / dpa/DPA

++++ Bundesligist Hannover 96 hat Sportdirektor Jörg Schmadtke mit einem unbefristeten Vertrag ausgestattet. Der 47 Jahre alte Manager, der im Juli 2009 zu den Niedersachsen gekommen war und die derzeitige Erfolgsmannschaft mit guten Entscheidungen auf dem Transfermarkt maßgeblich mitgestaltet hatte, steigt zudem in der Vereinsstruktur auf und fungiert künftig als Geschäftsführer „Sport“ . „Ich bin von der Arbeitsweise von Jörg Schmadtke absolut überzeugt. Er ist zielstrebig, klar in seinen Vorstellungen, durchsetzungsfähig, kompetent in der Auswertung des nationalen und internationalen Fußballs - ein wirklicher Fachmann, der sich nicht von äußeren Einflüssen von seinem Weg abbringen lässt“, sagte Martin Kind. Der 96-Boss freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, ihn in führender Funktion mit einem erweiterten Verantwortungsbereich längerfristig an Hannover 96 zu binden.“ Auch Schmadtke, dessen bisheriger Vertrag eine Gültigkeit bis Februar 2012 besaß, blickte nach der Unterschrift optimistisch nach vorn. „Wir haben hier in einem engen wirtschaftlichen Rahmen schon einiges erreichen können. Das will ich mit dem gesamten Team fortsetzen und nachhaltig sichern - sowohl was den Bundesliga-Erfolg angeht als auch die positiven Entwicklungen im Nachwuchsbereich“, meinte der frühere Profi-Torhüter. Jörg Schmadtke gilt gemeinsam mit Trainer Mirko Slomka als Vater des momentanen Erfolges . Vor allem durch die kostengünstigen Verpflichtungen der beiden Top-Stürmer Didier Ya Konan und Mohammed Abdellaoue gab er dem Team ein neues Gesicht. Für die Defensive holte Schmadtke vor der Saison zudem Stammkeeper Ron-Robert Zieler und Abwehrchef Emanuel Pogatetz jeweils ablösefrei. Nach der Einigung mit dem Manager hat Hannover sein Erfolgsduo Schmadtke/Slomka für die kommenden Jahre unter Vertrag. Der Trainer hatte im Januar bis 2013 verlängert. Derzeit belegen die Niedersachsen in der Tabelle den dritten Rang und können vom Einzug in die Champions League träumen. ++++

++++ Der französische Star Eric Abidal hat die Operation zur Entfernung seines Lebertumors "ohne Probleme" überstanden . Das teilte sein Klub FC Barcelona mit. „Wenn er sich gut erholt, kann er in einer Woche vielleicht schon das Krankenhaus verlassen“, hieß es in der Mitteilung. Erst am Dienstag war bekannt geworden, dass der 31-jährige Abidal an einem Lebertumor leidet. Wie lange der Vize-Weltmeister von 2006 ausfällt und ob er überhaupt weiter Fußball spielen kann, ist offen. Abidal war 2007 von Olympique Lyon zum spanischen Champion gewechselt. 2006 gehörte er der Equipe Tricolore an, die im WM-Endspiel in Berlin im Elfmeterschießen an Italien scheiterte. In den Champions-League-Duellen im Achtelfinale gegen Arsenal gehörte Abidal in beiden Spielen zur Stammelf von Barca. ++++

++++ Werder Bremen muss im Abstiegskampf der Bundesliga vorerst auf Innenverteidiger Sebastian Prödl verzichten . Der 23-Jährige erlitt im Training einen Sehnenriss im Oberschenkel und steht den Hanseaten somit im Punktspiel am Samstag beim 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr) nicht zur Verfügung. Auch seine Teilnahme an den EM-Qualifikationsspielen der österreichischen Nationalmannschaft gegen Belgien (25. März) und in der Türkei (29. März) musste Prödl absagen. „Das ist ein richtiger Schock für mich“, sagte der Abwehrspieler, der über seine genaue Ausfalldauer keine Angaben machen konnte: „Das ist eine sehr seltene Verletzung. Wir müssen deshalb zunächst den Heilungsverlauf abwarten.“ Auch Werder-Trainer Thomas Schaaf zeigte sich niedergeschlagen: „Das ist sehr, sehr ärgerlich. Ich hoffe, dass er uns schnell wieder zur Verfügung steht.“ ++++

++++ Die Hoffnungen der Bundesliga , ab der Spielzeit 2011/12 als Zweiter in der Fünf-Jahres-Wertung der Europäischen Fußball-Union (Uefa) ins Rennen zu gehen, haben einen Dämpfer erhalten . Nach dem Europa-League-Aus von Bayer Leverkusen gegen den spanischen Klub FC Villarreal verlor Deutschland (59,103) Platz zwei in dem Ranking wieder an Spanien (59,900). Klar in Führung liegt England (67,731). Die Spanier verlieren im Ranking 2011/12 aus der Saison 2006/07 insgesamt 9,500 Punkte mehr als Deutschland. In der aktuellen Wertung hat die Bundesliga (68,603) den dritten Platz vor Italien (60,552) sicher. Selbst wenn die italienischen Klubs alle ihre Europacup-Spiele in dieser Saison noch gewinnen sollten, hätte die Serie A keine Chance mehr, an der Bundesliga vorbeizuziehen. Davor sind England (84,356) und Spanien (78,900) platziert. Auf die kommende Spielzeit hat dies aber noch keine Auswirkungen. Erst ab der Saison 2012/13 darf Deutschland dann aber wieder vier Champions-League-Teilnehmer (3 Direktstarter + 1 Qualifikant) stellen. Das war letztmals in der Saison 2001/02 der Fall. ++++

++++ Arjen Robben vom deutschen Meister Bayern München steht nach seiner langen Verletzungspause erstmals seit der WM in Südafrika im Aufgebot des Vizeweltmeisters Niederlande . Trainer Bert van Marwijk berief Robben in den 23-köpfigen Kader der „Elftal“ für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn am 25. und 29. März. Neben Robben nominierte van Marwijk aus der Bundesliga die Hamburger Joris Mathijsen und Eljero Elia, den Stuttgarter Khalid Boulahrouz sowie Klaas-Jan Huntelaar vom DFB-Pokal-Finalisten Schalke 04. Nicht berücksichtigt wurde dagegen HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy . „Ich habe mit Ruud gesprochen. Er weiß, dass ich ihn für die Endrunde 2012 im Blick habe. Das bedeutet aber nicht, dass ich ihn zu jedem Spiel einladen werde“, sagte van Marwijk. ++++

++++ Auf Alessandro Nesta wartet beim AC Mailand ein Job als Teilzeit-Profi . Der italienische Erstligist will seinen Abwehr-Routinier unbedingt noch mindestens ein Jahr im Team behalten, betonte Vizepräsident Adriano Galliani. Der Weltmeister von 2006 denkt dagegen ans Aufhören. „Ich stehe quasi am Ende meiner Karriere“, sagte Nesta, der am Samstag 35 Jahre alt wird. Nach 12 Operationen und zahlreichen Verletzungen fühlt sich der Verteidiger nicht mehr fit genug für einen Stammplatz. „Ich werde mich nicht über den Platz schleppen“, betonte der Fußballer, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft. Als Joker würde Nesta allerdings gerne noch ein Jahr weiterspielen. Als Ersatz für den Verteidiger hat der Spitzenreiter der Serie A bereits den 28-jährigen Franzosen Philippe Mexes vom AS Rom verpflichtet. ++++

++++ Japans Nationalmannschaft bestreitet am 29. März ein Benefizspiel gegen eine Auswahl der heimischen Profiliga . Die Einnahmen der Partie im Nagai Stadium von Osaka sollen den Opfern der Erdbebenkatastrophe zu Gute kommen. Das teilte der japanische Fußballverband (JFA) mit. Zuvor hatten die geplanten Testspiele gegen Montenegro (25. März) und Neuseeland (29. März) abgesagt werden müssen. Ein zunächst angedachtes Benefizspiel gegen die Neuseeländer, deren Heimatland ebenfalls kürzlich von einem Erdbeben erschüttert wurde, kommt nicht zustande. Ob die in Europa aktiven japanischen Profis wie Mannschaftskapitän Makoto Hasebe vom Bundesligisten VfL Wolfsburg an der Benefizpartie teilnehmen werden, stand vorerst nicht fest. Eine Abstellungspflicht besteht für die Clubs nicht. ++++

++++ Zweitligist 1. FC Union Berlin hat das geplante Testspiel gegen den Regionalligisten RB Leipzig abgesagt . Das Präsidium nahm damit eine Entscheidung des Teammanagers Christian Beeck zurück. Ursprünglich sollte die Partie am kommenden Freitag um 18 Uhr im Stadion an der „Alten Försterei“ angepfiffen werden. Zu den genauen Gründen für die Absage wollte sich Union nicht äußern, wahrscheinlich waren Fanproteste befürchtet worden . Hintergrund: Der Verein RB Leipzig wird durch einen Getränkehersteller gesponsert. Fans fürchten durch dieses Modell eine immer stärkere Kommerzialisierung des Sports . Im Gegensatz dazu steht der „Arbeiterverein“ Union, der beispielsweise sein Stadion mit Hilfe von Mitgliedern und Anhängern selbst modernisierte. „Nicht alles, was aus sportlicher Sicht sinnvoll erscheint, passt zu Union. Das Präsidium steht in der Gesamtverantwortung für den Verein und muss mehr berücksichtigen, als die Bedürfnisse einzelner Abteilungen“, erklärte Union-Präsident Dirk Zingler am Freitag in einer Pressemitteilung zur Testspiel-Absage. Beeck, der das Testspiel in Eigenregie und ohne Absprache mit der Vereinsführung vereinbart hatte, räumte ein: „Die Entscheidung für dieses Testspiel ist nach rein sportlichen Motiven erfolgt. Es gibt natürlich auch andere Perspektiven dazu und es ist wichtig und richtig, diese ebenfalls zu berücksichtigen. Das nicht getan zu haben, war ein Fehler.“ ++++

++++ Brasiliens Fußball-Tempel Maracana erhält für die Endrunde der Weltmeisterschaft 2014 ein neues Dach . Eine abschließende Inspektion am Donnerstag ergab, dass das Dach der Stadionattraktion von Rio de Janeiro starke Baumängel aufweist. Im ursprünglichen Umbauplan war der Austausch der Bedachung nicht vorgesehen. Durch den Umbau können sich die zunächst veranschlagten Renovierungskosten von rund 300 Millionen Euro für die zur WM 1950 errichtete Arena noch kräftig erhöhen. Die Tageszeitung "O Globo" berichtet von 425 Millionen Euro Gesamtkosten. Zudem ist der für Dezember 2012 vorgesehene Fertigstellungstermin fraglich geworden. Das WM-Final-Stadion für 2014 würde somit vom Weltverband Fifa keine Freigabe für den Confed Cup 2013 erhalten. ++++