Handball

Füchse freuen sich auf die Rückkehr von Paul Drux

Nach sieben Monaten Pause wegen einer Schulterverletzung beginnt für Paul Drux endlich die Saison. Vielleicht am Sonntag gegen Melsungen.

Abwehrstellung: Die Rückkehr von Paul Drux steht kurz bevor

Abwehrstellung: Die Rückkehr von Paul Drux steht kurz bevor

Foto: Eibner-Pressefoto / picture alliance / Eibner-Presse

Berlin.  Auf die Füchse warten an diesem Sonntag gleich mehrere Premieren. Beim Bundesliga-Spiel gegen die MT Melsungen (17.15 Uhr, Max-Schmeling-Halle) bestreitet der vom HSV Handball verpflichtete Däne Hans Lindberg sein erstes Spiel für den Berliner Handballklub. Doch das ist noch längst nicht alles. „Wir haben zum Rückrundenstart zwei neue Spieler“, präsentiert Füchse-Trainer Erlingur Richardsson eine ganz eigene Rechnung. Nach sieben Monaten Pause wegen einer Schulterverletzung wird nämlich Rückraumspieler Paul Drux erstmals in dieser Saison wieder im Kader stehen.

Das Auto von Fabian Wiede wurde aufgebrochen

Durch diese Rückkehr sind die Füchse zum ersten Mal in dieser Saison vollzählig, allerdings erst am Sonntag. Denn Fabian Wiede, der am Sonntag erstmals als Europameister auflaufen wird, konnte am Donnerstag nicht zum Training ins Sportforum kommen. Das Auto des 22-Jährigen war aufgebrochen worden, Wiede unterrichtete die Polizei von den Vorfällen, anschließend musste er noch in die Sparkasse, wo er in der vergangenen Woche eine Ausbildung angefangen hatte. Am Sonntag aber soll es dann so weit sein, dass sich alle Füchse geschlossen in der Schmeling-Halle treffen. Es wird sicher eine tolle Premiere.