Handball

Füchse gehen auf Aufholjagd mit dem dritten Sieg in Folge

Die Füchse siegen weiter: Beim TSV Hannover-Burgdorf gewannen die Berliner mit 31:26. Die Revanche für die Heimspiel-Niederlage ist damit mehr als geglückt.

Die Füchse Berlin bleiben im neuen Jahr in der Erfolgsspur. Der Handball-Pokalsieger gewann am Mittwoch das Bundesliga-Duell mit der TSV Hannover-Burgdorf auswärts mit 31:26 (10:10) und feierte den dritten Pflichtspielsieg nacheinander.

Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning hatte eine Partie auf Augenhöhe vorhergesagt und sollte damit Recht behalten. Erst gegen Ende der ersten Hälfte lagen die Seinen nach dem Treffer von Mattias Zachrisson zum 10:7 mit drei Treffern vorn. Doch in den letzten beiden Minuten vor der Pause gaben die Berliner den Vorsprung wieder aus der Hand.

Kurz nach der Pause legten die Berliner wieder einen Zwischenspurt ein und gingen nach einem Tempogegenstoß durch Fredrik Petersen 16:13 in Führung (37.). Gestützt auf eine gute Abwehr und einen bestens aufgelegten Torwart Petr Stochl blieben die Füchse überlegen und bauten den Vorsprung zeitweilig auf acht Tore aus. Die Revanche für die Heimspiel-Niederlage ist damit mehr als geglückt.