Eishockey

Stürmer Denis Pederson bleibt ein Eisbär

Im März hatte der 34 Jahre alte Denis Pederson sein Karriereende verkündet, kehrte dem EHC Eisbären "aus familiären Gründen" den Rücken. Doch nun ist der Stürmer zurück in Berlin.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Denis Pederson bleibt ein Eisbär

Video: tvb
Beschreibung anzeigen

Die Eisbären Berlin haben auf dem Transfermarkt einen Überraschungscoup gelandet. Wie der viermalige DEL-Champion am Freitag bekanntgab, gehört ab sofort Stürmer Denis Pederson wieder zum Kader der Berliner. Der 34-jährige Kanadier, der bisher 317 Mal in der Deutschen Eishockey-Liga für die Eisbären spielte und im Frühjahr eigentlich seinen Rücktritt aus „familiären Gründen“ verkündet hatte, landete bereits am Freitag in der deutschen Hauptstadt. „Meine Familie und mich hatte die Entscheidung zurückzutreten wohl emotional sehr getroffen. Nach der Saison hatten wir viel Zeit nachzudenken und haben mit klarem Kopf einige Fragen anders beantwort. Das Wort 'Rücktritt' hätte ich besser nicht in den Mund genommen“, sagte der Kanadier. Er sei sehr froh wieder in Berlin zu sein und auch hier spielen zu dürfen.

Eisbären-Manager Peter John Lee freute sich über die Rückkehr des Mittelstürmers: „Einen Spieler seiner Klasse im Team zu haben, verstärkt uns auf dem Eis und außerhalb der Eisfläche ungemein.“ Eventuell steht Pederson schon am kommenden Mittwoch (18. August) beim European-Trophy-Spiel in Crimmitschau gegen HC Linköping wieder im Eisbären-Dress auf dem Eis.

Pederson schoss 115 Tore und verzeichnete 279 Scorerpunkte für den EHC. Derzeit spielen die Eisbären gegen Jokerit Helsinki und Valerenga Oslo um Punkte in der European Trophy.