Eishockey

Eisbären starten Vorbereitung auf neue Saison

Der Liga-Plan für die kommende Saison ist raus: Die Berliner treten zuerst in Iserlohn an, ihr erstes Heimspiel bestreiten sie dann gegen die DEG Metro Stars. Danach soll es schon zum Duell mit dem Meister Hannover Scorpions kommen – wenn der dann noch Teil der Liga ist.

Irgendwann muss man ja planen, was bleibt einem weiter übrig. Also hat die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) nun ihre Spielansetzungen für die neue Saison veröffentlicht, die am 3. September beginnt. Welche Aussagekraft das Papier allerdings tatsächlich hat, darüber lässt sich nur spekulieren. Denn es tauchen sowohl die Kassel Huskies als auch die Hannover Scorpions in dem Spielplan auf.

Ob diese wirklich dabei sein werden, wenn die DEL in ihre 17. Spielzeit startet, ist ungewiss. Der Huskies würde sich die Liga liebend gern entledigen, die jedoch erwirken dagegen eine einstweilige Verfügung nach der anderen. Bei den Scorpions, dem amtierenden Meister, will Geldgeber Günter Papenburg kein Geld mehr geben. Es könnte also noch zu ein paar Verwerfungen kommen im Spielplan.

Zumindest am ersten Liga-Wochenende wird das beim EHC Eisbären keine Rolle spielen. Die Berliner treten zunächst in Iserlohn an, ihr erstes Heimspiel bestreiten sie am 5. September gegen die DEG Metro Stars, bei denen der langjährige Berliner Co-Trainer Jeff Tomlinson seine Debütsaison als DEL-Cheftrainer erlebt. Und danach soll es in Berlin schon zum Duell mit dem Meister Hannover kommen – wenn der dann noch Teil der Liga ist.

Ob die Eisbären allerdings zum Saisonstart überhaupt zur Verfügung stehen, wird sich erst zeigen. Nach medizinischen Tests steigen die Berliner am Mittwoch in das Mannschaftstraining ein und verbringen dann einen Großteil der Vorbereitung damit, an der neu geschaffenen European Trophy teilzunehmen. Dort messen sich 18 Mannschaften aus sieben Ländern. Das Finalturnier findet vom 3. bis 5. September statt. Sollten die Eisbären dieses erreichen, müssten die ersten beiden DEL-Partien verlegt werden.

Den Auftakt zur European Trophy bilden drei Auswärtsspiele gegen IFK Helsinki (11.8.), Jokerit Helsinki (13.8.) und Valerenga IF Oslo (14.8.). Danach folgen vier Heimspiele gegen Linköpings (18.8. in Crimmitschau), Färjestads (20.8.) und Djurgardens Stockholm (21.8., beide O2 World) sowie gegen Sparta Prag (27.8. in Dresden). Zum Abschluss der Gruppenphase spielt der EHC in Heilbronn gegen die Adler Mannheim (28.8.).