Tennis Borussia Berlin

2:0 für die Liebe: Heiratsantrag im Mommsenstadion

Nach der Oberliga-Partie von Tennis Borussia Berlin gab es am Mittelkreis eine Überraschung für einen weiblichen Tribünengast.

So wie hier am Mainzer Bruchweg erlebten die Fans im Berliner Mommsenstadion nach dem Spiel eine wahre Herzensangelenheit

So wie hier am Mainzer Bruchweg erlebten die Fans im Berliner Mommsenstadion nach dem Spiel eine wahre Herzensangelenheit

Foto: Rene Traut/SVEN SIMON / picture alliance / Sven Simon

Berlin.  Fünf Minuten vor Schluss der Oberliga-Partie von Tennis Borussia Berlin gegen den SV Altlüdersdorf war statt des Zwischenstandes „Daniel & Ilona“ auf der Anzeigentafel des Mommsenstadions zu lesen.

TeBe-Abwehrspieler Daniel (Bongartz) hatte dafür zunächst keinen Blick. „Wir spielen doch hier noch.“ Den hatte aber auf der Tribüne seine Freundin Ilona, mit der er seit sieben Jahren zusammen ist. Sie glaubte zunächst kaum, was sie sah. Danach flossen Tränen.

Die Botschaft auf der Anzeigetafel und ein Plakat im Fanblock mit der Aufschrift „Ilona, willst Du mich heiraten?“ waren aber erst der Anfang. Direkt nach Schlusspfiff wurde es ernst für Bongartz.

Sie sagte sofort „Ja“

Er führte seine Freundin in den Anstoßkreis, die ganze Mannschaft stand dabei, viele der 338 Zuschauer waren noch im Stadion. Der 28-Jährige ging auf die Knie, stellte die entscheidende Frage und bekam sofort ein „Ja“.

Sehr emotional sei dieser Moment gewesen: „Wenn ich ein bisschen länger gebraucht hätte, hätte ich auch geheult“, sagt Bongartz, der 2003 mit der B-Jugend von Hertha BSC die deutsche Meisterschaft holte.

Von der U15 an war er in verschiedenen Altersklassen Jugend-Nationalspieler. „Ich wollte einfach etwas ganz anderes machen als üblich“, sagt Bongartz über seinen Heiratsantrag. Vor drei Wochen war ihm die Idee gekommen.

Alle außer der Braut waren eingeweiht

Das Team und viele Fans waren eingeweiht, Ilona hatte zuvor nichts geahnt. Der wichtigste Schritt ist getan, nun wollen die beiden nichts überstürzen. Die Hochzeit soll im Laufe des kommenden Jahres stattfinden.

Der Antrag war emotionaler Ausklang eines für TeBe perfekten Nachmittags. Und eines sehr erfolgreichen Jahres: Im Mai waren die Veilchen als souveräner Meister der Berlin-Liga in die Oberliga aufgestiegen. Mit dem 2:0 gegen Altlüdersdorf gehen sie nun als Vierter in die Winterpause.