Eisbär Jeff Tomlinson wird Nationaltrainer Kanadas

Der Coach des Berliner Eishockeyklubs betreut beim Deutschland-Cup vom 7. bis 9. November in München das Team Canada. Auf seine Landsleute bei den Eisbären kann er dort allerdings nicht zurückgreifen.

Foto: City-Press / picture alliance / City-Press Gb

Jeff Tomlinson, der Trainer der Berliner Eisbären, ist vom kanadischen Eishockey-Verband zum Headcoach des Teams Canada für den Deutschland-Cup vom 7. bis 9. November in München berufen worden. „Für mich kommt die Berufung sehr überraschend“, sagte der 44-jährige Deutsch-Kanadier am Mittwoch. „Es ist eine große Auszeichnung für mich.“ Zusammen mit seinen Co-Trainern Serge Aubin (Hamburg Freezers) und Mike Stewart (Fischtown Pinguins Bremerhaven/2. Liga) wird er ein Team aus kanadischen Profis aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL), der Schweiz und Schweden zusammenstellen.

Von den Eisbären wird allerdings keiner der drei Kanadier dabei sein: „Julian Talbot ist privat verhindert, und Mark Bell sowie Matt Foy sind verletzt“, erklärte Tomlinson. Im vorläufigen Aufgebot der deutschen Mannschaft stehen dagegen mit Constantin Braun, Frank Hördler, Henry Haase und André Rankel gleich vier Berliner. Den endgültigen Kader wird Bundestrainer Pat Cortina erst Ende Oktober bekanntgeben. Beim Deutschland-Cup spielen neben dem Gastgeber und Kanada noch die Schweiz und Slowakei. Titelverteidiger USA ist dieses Mal nicht dabei. Deutschland hat das Turnier bislang fünf Mal gewonnen, zuletzt 2012. Im vergangenen Jahr wurden die Gastgeber Dritter.