Berlin-Derby

So wird Unions Sieg über Hertha nachwirken

Außenseiter Union hat Hertha in der inoffiziellen Stadtmeisterschaft besiegt. Das wird einige Folgen haben. Zum Schluss werden die Köpenicker die Klasse erhalten - und Hertha aufsteigen, prognostiziert Uwe Bremer.

Ein Sieg als Balsam und eine Niederlage als Warnung. Der 1.FC Union dürstet seit langem nach Anerkennung auch außerhalb seines Kiezes. Die ist den „Eisernen“ sicher nach dem schwer erkämpften 2:1 im Olympiastadion. Beim Favoriten die Partie trotz eines Rückstandes in einen Sieg zu drehen – Respekt. Das spricht für eine intakte Moral in der Mannschaft.

Der Gewinn der inoffiziellen Stadtmeisterschaft wird Auswirkungen haben. Der psychologische Schub für Union im Kampf um den Klassenerhalt ist gar nicht hoch genug einzuschätzen. Bei Hertha werden Mannschaft und Trainer die Heimpleite als Mahnung verstehen. Welche Qualitäten sie haben, haben sie in der ersten halben Stunde belegt: schnelles Direktspiel, Dominanz, Entschlossenheit. Aber der kleine Nachbar hat gezeigt: Hertha fehlt es an Stabilität. Jeder Gegner ist in der Lage, den Aufstiegsaspiranten in Probleme zu stürzen.

Union hat den Finger gleich in mehrere Wunden gelegt: Ist Rob Friend der richtige Stürmer für dieses Spielsystem? Warum vermag Hertha nach einem Rückschlag um Längen nicht den Druck aufzubauen wie zu Spielbeginn? Wieso hat Trainer Markus Babbel nicht früher und öfters gewechselt? Prognose: Union wird mit dem Rückenwind des Derby-Sieges die Klasse halten. Der Spitzenreiter wird aufsteigen, wenn er Nehmerqualitäten beweist und richtige Konsequenzen zieht.

Immer Hertha: Mehr über das Derby, Kommentare und Hintergründe finden Sie unter www.immerhertha.de