Basketball

Ex-Alba-Spieler Pesic soll FC Bayern managen

Der künftige Basketball-Bundesligist Bayern München treibt seine Planungen für die kommende Spielzeit voran und will anscheinend den früheren National- und Alba-Spieler Marko Pesic als Manager verpflichten.

Foto: picture-alliance / Sven Simon

Am Wochenende hatte das Basketballteam des FC Bayern München sein letztes Spiel in der Zweiten Liga (Pro B) – nach einem 101:52 gegen den USC Freiburg wurde noch in der Halle mit mehr als 3000 Zuschauern ausgiebig der seit Wochen feststehende Aufstieg in die Bundesliga gefeiert. Für die Spieler und ihren Clan wurde es noch eine lange Nacht. Feiern ist das eine, Planung das andere. Und die Münchner sind schon mittendrin, Pflöcke für die nächste Spielzeit einzuhauen. Wobei eine Personalie besonders interessant ist. „Ja, es hat Gespräche gegeben, es besteht Interesse“, sagte Marko Pesic Morgenpost Online. Der 34-jährige ehemalige Profi von Alba Berlin bestätigte damit eine Meldung der „Süddeutschen Zeitung“, beim FC Bayern sei er Kandidat für den Job des Sportdirektors.

Eine sicherlich reizvolle Aufgabe, schließlich haben sich die Münchner in der kommenden Saison mindestens die Teilnahme am Halbfinale vorgenommen, im zweiten Jahr in der Bundesliga (BBL) soll es gar der Titel sein. „Der FC Bayern ist sicherlich das spannendste Basketball-Projekt in Europa“, sagt Marko Pesic, der Sohn des Meistertrainers Svetislav Pesic. Es sei aber „noch nichts konkret, weil Bayern noch einige andere Prioritäten hat, bevor es zu dieser Personalie kommt“. Wobei ein Problem, der Umzug in die Rudi-Sedlmayer-Halle, wohl gelöst ist. In der Schwebe ist aber noch die Zukunft von Coach Dirk Bauermann, in Personalunion Bundestrainer. Die BBL hat seit einigen Jahren in ihren Statuten verankert, dass es eine solche Doppelfunktion bei einem Erstliga-Trainer nicht geben darf. Noch scheint eine Lösung nicht in Sicht, wobei der FC Bayern in Person von Präsident Uli Hoeneß klargemacht hat, man werde das Aufsehen erregende Projekt nur mit Bauermann weiter verfolgen.

Neben Marko Pesic soll auch Stephan Baeck, Europameister unter Svetislav Pesic 1993, ein Kandidat für den Sportdirektor-Posten sein. Ebenfalls wird gerüchteweise immer wieder der Name Denis Wucherer gehandelt: Der ehemalige Profi könnte Assistenztrainer von Dirk Bauermann in München werden.