Morgenpost-Ratgeber

Auto: Wie bereite ich meinen Wagen auf die lange Frahrt vor?

Auf dem Weg in den Urlaub möchte man sich keine Sorgen um die Fahrtüchtigkeit seines Wagens machen

Auf dem Weg in den Urlaub möchte man sich keine Sorgen um die Fahrtüchtigkeit seines Wagens machen

Foto: Armin Weigel / dpa-tmn

Mit dem Stadtauto einfach auf eine weite Reise zu gehen, ist nicht unbedingt eine gute Idee. Zuvor sollte man einiges checken lassen.

Sophie K., Westend: Ich fahre sonst eher kurze Strecken und plane jetzt im Urlaub eine längere Reise mit dem Auto. Was sollte ich vorher an meinem Wagen alles überprüfen lassen? Und was sollte ich dabei haben?

Thomas Lundt, Chef der Kfz-Innung Berlin, antwortet: Wenn Sie hauptsächlich Kurzstrecke fahren, leidet das Motorenöl erheblich durch Ablagerungen, deshalb ist es ratsam vor einer längeren Fahrt das Motorenöl mit Filter ersetzen zu lassen. Jede Innungsfachwerkstatt führt zudem gern für Ihr Fahrzeug eine Reisedurchsicht aus. Dabei werden alle wichtigen Dinge geprüft und gegebenenfalls instandgesetzt.

Motoröl an der Autobahn teuer

Zur Ausstattung des Fahrzeuges gehören die gesetzlich vorgeschriebenen Dinge wie ein Warndreieck, ein Verbandskasten, der noch nicht abgelaufen ist, und Warnwesten in der Anzahl der mitfahrenden Insassen. In anderen Ländern braucht man zum Beispiel einen Lampenkasten, um das Licht instand setzen zu können. Details kann Ihnen der ADAC auf Anfrage mitteilen.

Sinnvoll ist auch, einen Liter Motoröl mitzunehmen, das spart Kosten, denn auf den Autobahntankstellen können die Preise erheblich höher sein. Wenn Sie das berücksichtigen, sollte es ein schöner Urlaub werden.

Rechtshinweis: Wir bemühen uns, möglichst viele Fragen zu beantworten. Dennoch behalten die Experten sich vor, bestimmte Bereiche auszuklammern. Bei sensiblen Fragen werden die Nachnamen auf Wunsch anonymisiert. Einen Rechtsanspruch auf eine Antwort haben Sie nicht. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Wenn Sie Fragen an unsere Experten haben, können Sie diese per E-Mail schicken an ratgeber@morgenpost.de oder per Post an Berliner Morgenpost, Stichwort Ratgeber, Kurfürstendamm 21-22, 10874 Berlin