Umweltstudie

Dies sind die besten Öko-Autos aller Klassen

Die Umweltfreundlichkeit hat sich in den letzten Jahren zu einem entscheidenden Kaufkriterium entwickelt. Als eine Orientierungshilfe kann dabei das Siegel "Öko-Trend" des unabhängigen Instituts für Umweltforschung dienen. Die aktuellen Testsieger stehen jetzt fest. Fazit: Viele Saubermänner kommen aus München.

Als im September dieses Jahres bekannt wurde, dass der ehemalige deutsche Außenminister und Grünen-Politiker Joschka Fischer als Berater für BMW arbeitet, mögen manche Öko-Puristen mit dem Kopf geschüttelt haben. Doch Öko-Trend, ein Institut für Umweltforschung, dürfte Fischer in seiner Entscheidung im nachhinein bestätigt haben: BMW liegt in der aktuell veröffentlichten Studie des Instituts in der Firmenwertung der Autohersteller klar an erster Stelle.

Zählt man die hauseigene Marke Mini hinzu, stellen die Bayrischen Motorenwerke acht der ersten 16 Fahrzeuge im neuen Auto-Umwelt-Ranking. Ganz erstaunlich dabei: Dieses gelingt allein durch die Vielzahl sparsamer Dieselmodelle. Selbst der üppig motorisierte BMW 120d schafft es trotz seiner 177 PS auf Rang 13 der Statistik.

Durchbrochen wird diese Phalanx aus Süddeutschland nur durch drei japanische Hybrid-Fahrzeuge (Toyota Prius, Honda Insight und Civic Hybrid) sowie zwei mit Erdgas betriebene Modelle (Mercedes B180 NGT, VW Passat 1.4 TSI EcoFuel). Die einzige Marke, die beim Ökotest dank ihrem Dieselantrieb mit BMW auf den ersten Plätzen konkurrieren kann, sind die BlueMotion-Modelle von VW (2..Platz Polo, 8. Golf, 17. Passat).

Das Fahrzeug mit der besten Umweltbilanz bleibt jedoch der Toyota Prius, der den Polo trotz des höheren CO2-Ausstoßes (89 Gramm pro Kilometer zu 87) auf Platz zwei verweist. Grund dafür sind verschiedene Parameter, die außerdem noch in die Ökobilanz eingeflossen sind.

Dazu gehören zu 17 Prozent auch die Produktion und zu neun Prozent die Möglichkeiten des Recyclings. Verbrauch und CO2-Ausstoß fließen jeweils nur mit zehn Prozent ein. Das Institut ist nach eigenen Angaben völlig unabhängig von der Autoindustrie und finanziert sich ausschließlich über den Vertrieb seiner Studien.

( bel )