Fernsehen

„Die Bachelorette“: Erstes Gruppendate endet mit Unfall

Die zweite Folge „Bachelorette“ sorgte für einige Überraschungen. Gleich vier Kandidaten werden aus der Bachelorette-Villa geschmissen.

Das ist die neue Bachelorette Melissa Damilia

Es ist nicht das erste Mal, dass Melissa Damilia es im TV versucht. Jetzt will sie endlich Ihren Traummann finden.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Nach dem ersten Kennenlernen, lädt Bachelorette Melissa Damilia die Single-Männer in der zweiten Folge der RTL-Kuppelshow auf die ersten Gruppen- und Einzeldates ein. Während Daniel H. und die Bachelorette beim Einzeldate im Meer ordentlich flirten, nimmt das Abenteuerdate für Kandidat Angelo ein tragisches Ende.

Dabei sollte es doch so schön werden. Auf einem spektakulären Gruppendate in der griechischen Natur sollten die ersten Hüllen fallen – lautete das Drehbuch von RTL. Gleich fünf Single-Männer begleiten die Bachelorette auf einer Wanderung, die mit dem Abseilen in eine kalte Schlucht begann und mit einem Unfall endete.

Bachelorette Melissa Damilia teilte sich selbst ins falsche Team ein. Kandidat Moritz leidet nämlich genauso sehr an Höhenangst wie Melissa selbst. Und um das Revier mit Macho-Gehabe vorab zu markieren, zeigten Ioannis und Rouven, wie das Abseilen also richtig funktioniert.

„Bachelorette“ 2020: „Ich hatte noch nie meinen Penis so klein gesehen“, sagt Rouven

Die beiden Männer landen direkt im „Eiskalten-Todes-Penis-Wasser“. „Ich hatte noch nie meinen Penis so klein gesehen in meinem Leben. Das war schon Innenwuchs“, kommentiert Rouven. Mit dramatischer Hintergrundmusik und ein paar Slow-Motion Aufnahmen, sehen dann aber auch die Bachelorette und Abseilpartner Moritz aus wie James Bond selbst.

An Slow-Motion Aufnahmen fehlt es in der „Bachelorette”-Folge nicht. Dramatisch richtet sich die Kamera auf Kandidat Angelo, der bei der Wanderung durch einen Bach gemeinsam mit der Bachelorette stürzt.

Doch ein Glück sind Ioannis und Rouven nicht nur Extremsportler, sondern auch Sanitäter und eilen zur Hilfe. „Wir haben das Schlimmste gedacht“, erklärt Friseurmeister Rouven. Mehr als eine nasse Hose hatte Angelo dann aber auch nicht.

Bachelorette-Kandidat Emre akzeptiert kein „Nein“

Für das zweite Gruppendate wählt die Bachelorette erneut fünf Kandidaten aus, die gemeinsam mit ihr in einem „Lovetrain“ die Insel Kreta abfahren und einen traditionellen griechischen Tanz lernen sollen.

Mit Kandidat Emre ging die Macho-Odyssee auch gleich in die zweite Runde. Der 30-Jährige ließ nichts anbrennen und belästigte die Bachelorette nicht nur mit unangenehmen Sprüchen, sondern auch mit ungewolltem Körperkontakt.

„Hast du auch eine andere Seite?“, entgegnet Melissa genervt. Im Einzelgespräch mit dem selbsternannten Johnny Depp-Doppelgänger beteuerte er sein Interesse an der Bachelorette:„Wenn du Wünsche, Träume hast, ich ermögliche sie dir. Ich erlaub’s dir, mach’s“, versuchte Emre seine romantische Seite rauszuholen. Und da der Barkeeper scheinbar kein „Nein“ akzeptiert, wird er noch aufdringlicher.

„Das gefällt Frauen“, erklärt er, nachdem er die Bachelorette ungefragt auf den Hals küsste. Das geht Melissa eindeutig zu weit: „Auf sowas reagiere ich ganz allergisch.“ Die Bachelorette sagt sichtlich aufgebracht, dass sie das möchte.

Auch die anwesenden Kandidaten zeigen sich schockiert und konfrontieren den Macho-Mann. Emre scheint von der Regeln „Nein heißt nein“ inhaltlich wie sprachlich überfordert: „Ich bin sauer gerade. Was für nicht küssen, man?”

Bachelorette Melissa Damilia vergibt dieses Mal nur 15 Rosen

Endlich romantisch wird es im Einzeldate mit Kandidat Daniel H., der zuvor die gelbe Rose erhielt. Ein gemeinsames Abendessen mitten im Meer sorgt bei der Bachelorette für Herzklopfen. Schnulzige Komplimente und der passende Sonnenuntergang komplettieren das Date.

Nach zwei Gruppendates und einem Einzeldate ist es dann soweit: Die zweite Nacht der Rosen erwartet die Kandidaten, die dafür alle Geschütze auffahren. Single-Mann Ioannis zeigt sich von seiner eifersüchtigen Seite und scheint das Konzept der Sendung nicht ganz verstanden zu haben: „Das gefällt mir nicht immer“, sagt der 30-Jährige dazu, dass Damilia auch mit den anderen Männern spricht.

Nach weiteren Einzelgesprächen, die für einige Überraschungen sorgten, steht die Entscheidung der Bachelorette fest. Für insgesamt vier Männer hat Melissa keine Rose. Rouven, Florian und Alexander nehmen die Entscheidung gelassen entgegen, während sich der übergriffige Emre tief getroffen zeigt und die ein oder andere Träne verdrückte.

Weiteres aus dem „Bachelorette“-Universum