RTL

“Die Bachelorette“: Melissa Damilia ist ein Zuschauermagnet

Melissa Damilia ist die Bachelorette 2020 – in früheren TV-Formaten punktete sie bei den Zuschauern bereits mit ihrer sympathischen Art

Das ist die neue Bachelorette Melissa Damilia

Es ist nicht das erste Mal, dass Melissa Damilia es im TV versucht. Jetzt will sie endlich Ihren Traummann finden.

Beschreibung anzeigen

Berlin. In wenigen Tagen ist es so weit: Am Mittwoch, dem 14. Oktober geht „Die Bachelorette“ ganz offiziell wieder los. In diesem Jahr verteilt die 24-jährige Melissa Damilia die roten Rosen. Mit dem TV-Starlet als amtierende Junggesellin könnte der Sender einen regelrechten Volltreffer gelandet haben, denn: Die Brünette gilt als absolute Sympathieträgerin.

Bachelorette Melissa punktete bereits in vergangener Kuppelshow bei den Zuschauern

Melissa ist seit 2019 keine Unbekannte mehr: Mit ihrer „Love Island“-Teilnahme begann für die gelernte Drogistin sowie Haar- und Make-up-Stylistin eine Karriere im Rampenlicht. Obwohl sie in der dritten Staffel des Insel-Formats nicht ihre große Liebe fand, eroberte die Brünette klammheimlich die Herzen der Zuschauer. Die Stuttgarterin zeigte sich besonders sensibel und legte zudem charmante Charakterzüge an den Tag.

Nach einem turbulenten Flirt mit Kandidat Danilo Cristilli entschloss sich die Single-Lady dazu, die Show freiwillig zu verlassen. Der Grund: Der 26-Jährige schwärmte für eine andere Teilnehmerin. Hatte Melissa bereits während der Sendung mehr Fans und Follower als ihre Mitstreiter gesammelt, punktete sie mit ihrem Auszug aber sogar noch mehr: Sie verließ die Villa erhobenen Hauptes, und zwar ohne ein böses Wort über Danilo und dessen Neue Dijana Cvijetic zu verlieren. Sie gab den beiden sogar ihren Segen.

Melissa und Pietro Lombardi: Eine öffentliche Lovestory mit herzzerreißendem Ende

Bei „Love Island“ wickelte Melissa nicht nur Otto Normalzuschauer um den Finger. Niemand Geringeres als Pietro Lombardi verguckte sich in das schöne Fernsehgesicht. Der DSDS-Sieger von 2011 überraschte die Trübsal blasende Inselbewohnerin sogar mit einer Liebesbotschaft. Nach ihrem Auszug konnten Fans das persönliche Kennenlernen hautnah auf Instagram verfolgen.

Nach ein paar Dates war zwischen den beiden allerdings schon wieder alles aus: Pietro machte einen Rückzieher und wollte sich mehr auf seine Familie konzentrieren. Während der öffentlichen Abservierung konnte sich Melissa aber über viel Mitgefühl von ihrer Community freuen – das Verhalten des Sängers wurde im Netz dagegen stark kritisiert. Auch Melissas Trennung von Richard Heinze vor wenigen Monaten ging zugunsten der Dame aus. Vor allem weibliche Fans konnten etlichen Instagram-Kommentaren zufolge ihren Herzschmerz nachempfinden und sich offenbar mit ihr identifizieren.

Melissas Authentizität: Fernsehzuschauer feiern ihre offene und bodenständige Art

Nur ein paar Wochen vor der „Bachelorette“-Ausstrahlung zeigte Melissa bei „Kampf der Realitystars“, nicht nur, was in ihr steckt – sie sprach auch darüber: Sie hat sich Hyaluron in die Lippen injizieren lassen – und stand selbst im Fernsehen dazu. Auch die Tatsache, dass ihre Brüste nicht echt sind, hielt sie der Öffentlichkeit nicht vor. Den TV-Wettstreit konnte sie zwar nicht für sich entscheiden – ging laut etlicher Rückmeldungen auf Social Media allerdings als Siegerin der Herzen hervor.

Jenseits der Fernsehkameras hält sich Melissa bedeckt. Im Gegensatz zu anderen einstigen Kuppelshow-Kandidaten war es offenbar nie ihr Ziel, als Influencerin jede Minute ihres Lebens festzuhalten. Von allzu vielen Instagram-Storys und Web-Posts sieht sie trotz Bachelorette-Amt bis heute ab. Dass sie sich nicht aufdrängt, schätzt ihre Fan-Gemeinde sehr.

Laut Meinungen im Netz hebe sich die aktuelle Junggesellin mit ihrer zurückhaltenden und natürlichen Art von ihren Vorgängerinnen stark ab. Jessica Paszka und Gerda Lewis warfen „Die Bachelorette“-Anhänger dagegen noch vor, mit der Sendung lediglich ihre Bekanntheit steigern zu wollen. Dementsprechend unspektakulär empfanden RTL-Zuschauer auch die vergangene Staffel. Lesen Sie hier: „Bachelorette“-Bilanz: Wenige Highlights, ganz viel Elend

„Die Bachelorette“ 2020: Melissa sehnt sich nach der großen Liebe

Melissa selbst betonte in einem Instagram-Post: „Mit dieser Entscheidung habe ich mich wahrscheinlich eine der wenigen Male in meinem Leben an erste Stelle gesetzt. Denn es geht nicht darum, was andere davon halten, sondern ganz allein um mein persönliches Glück. Ich werde ganz bestimmt meinem Herzen folgen.“ Nach ihrer letzten ernsthaften Beziehung vor drei Jahren sehne sie sich nach etwas Ernstem.

Bodenständig zeigte sie sich auch im RTL-Interview: Darin erzählte die amtierende Rosenkavalierin von ihrem größten Traum – einer Weltreise „im Bulli und das am liebsten mit meinem Partner.“ Üblicherweise vergucke sie sich die zierliche Frau in Südländer.

Für welchen ihrer 20 Bewunderer sie allerdings tatsächlich Gefühle entwickelt, können die Zuschauer bis Dezember 2020 wöchentlich verfolgen. Wer sich nicht mehr bis Mittwoch gedulden kann, kann die Auftaktfolge bereits auf TV Now streamen.

Weitere News zu Dating-Shows