Kinderlesefest

Lesen, lernen, lachen

Deutschlands größtes Kinderlesefest lädt im Rahmen des Classic Open Air Festivals erstmals auf den Gendarmenmarkt. Prominente Vorleser wie Anna Thalbach machen Lust auf das geschriebene Wort.

Foto: Katharina Kemme / dpa/Katharina Kemme

Beim Classic Open Air ist der Name Programm, und selbst unerfahrene Festival-Besucher vermuten zu Recht musikalische Darbietungen auf einem öffentlichen Platz. Wie aber passt dann „Berlin liest mit Tolino – Deutschlands größtes Lesefest“ in die Veranstaltungsreihe? „Wir wollen auch unsere Gäste von morgen begeistern“, bringt es Nadine Bosch, Pressesprecherin von Classic Open Air, auf den Punkt.

Zum ersten Mal wird das Kinderlesefest zum festen Programmpunkt: Am 3. Juli 2015 ab 10 Uhr dreht sich auf und um den Gendarmenmarkt herum alles um kindgerechte Aktionen, die von Classic Open Air zusammen mit den Partnern von der Stifung Lesen und dem E-Reader-Anbieter Tolino zusammengestellt worden sind. Pippi Langstrumpf wird mit Juniortalent David Hermlin durch das bunte Programm führen, das für Kinder von drei bis 14 Jahre angedacht ist. Rund 6000 „Gäste von morgen“, darunter Kinder mit ihren Eltern, aber auch ganze Schulklassen, werden erwartet.

Gendarmenmarkt

Die großen Stars der Kinderliteratur besuchen den Gendarmenmarkt: Pippi Langstrumpf, Grüffelo, Prinzessin Lillifee und Capt’n Sharky. Zu den Highlights gehören die Lesungen Prominenter direkt auf dem historischen Platz. So gibt die Schauspielerin Anna Thalbach zum Beispiel Auszüge aus „Pippi Langstrumpf“ und den „Grüffelo“ zum Besten. Pippi Langstrumpf wurde bereits vor 70 Jahren von der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren aufs Pferd gesetzt und zählt noch heute zu den beliebtesten Figuren der Kinderliteratur. Kein Wunder, zieht das aufmüpfige Mädchen mit den roten Zöpfen gern mal Entscheidungen von Erwachsenen in Zweifel.

Der Grüffelo, geschaffen von der britischen Kinderbuchautorin Julia Donaldson und dem deutschen Illustrator Axel Scheffler, hat auch schon seit 15 Jahren monstermäßigen Erfolg. Die Geschichte einer spitzfindigen Maus und eines Furcht erregenden Monsters ist eine Mutmach-Geschichte, die Kinder gern vor dem Einschlafen hören. Frank Reifenberg, Autor der Kinder- und Jugendbuchreihe „Die Schattenbande“, liest aus seinem Werk und führt die Zuhörer ins Berlin der 20er-Jahre. Hier schlagen sich vier Freunde aus dem Waisenhaus durchs Leben.

Natürlich darf die Musik beim Classic Open Air nicht zu kurz kommen, und so unterhält Kai Lüftner mit seinem „Rotz ’n’ Roll Radio“. In ein Genre pressen lassen – das geht dabei gar nicht und so erwartet die Zuhörer „irgendwas zwischen Punk, Ska, HipHop, Chanson und Rotz ’n’ Roll-Sound“.

Neben den Lesungen in der faszinierenden Atmosphäre des Berliner Gendarmenmarktes gibt es um den Platz herum noch Aktionen für lesefreudige Kinder, zum Beispiel ein Wortschatz-Caching oder die Einführung in den E-Reader Tolino. Das Wortschatz-Caching ist eine Art literarische Schatzsuche für Kinder und Familien. Teilnehmer erhalten einen Schein, auf dem sie die Lösungen, die sie mit Hilfe eines GPS-Gerätes und einer kostenlosen App ausfindig machen können, eintragen. Wer sein Lösungswort bis zum 3. Juli, 9 Uhr im Humboldt Carré abgibt, kann tolle Preise gewinnen. Insgesamt sollen den jungen Besuchern „besondere Lesemomente“ geschenkt werden. Die Stiftung Lesen, die sich bundesweit für die Förderung von Lesefreude und Lesekompetenz einsetzt, wird mit Tipps und Informationen rund um das Lesen und Vorlesen vor Ort sein.

Humboldt-Carré

Im Humboldt-Carré können Kinder, aber auch Erwachsene zu jeder vollen Stunde ihre Deutschkenntnisse testen. Der Dudenverlag bietet dort zwei Diktatwettbewerbe an, die um 12.30 und 15 Uhr starten und sowohl anspruchsvoll als auch humorvoll sind. Die Texte werden vor Ort diktiert, geschrieben und selbst korrigiert. Nur die Besten reichen ihre Texte dann bei der Fachjury ein, die aus verschiedenen Kategorien die jeweils besten drei auswählt. Sie werden mit einer Urkunde und Sachpreisen ausgezeichnet.

Regent Hotel

Im „Regent Hotel“ logiert Prinzessin Lillifee und empfängt Nachwuchs-Prinzessinnen. Jung-Piraten können nach Capt’n Sharky Ausschau halten. Der ist irgendwo im Getümmel untergetaucht, beobachtet das Festival und lässt sich von und mit seinen Fans fotografieren. Und wie das bei Prinzessinnen und Piraten so üblich ist, muss man bei ihnen jederzeit mit Überraschungen rechnen.

Ritter Sport Schokowelt

Die Ritter Sport Schokowelt ist eh schon ein Paradies für Süßschnäbel, anlässlich des Kinderlesefests gibt es dort noch Spiel- und Lesespaß. Kinder können die Ravensburger „Wieso? Weshalb? Warum?“-Wissenswelt kennenlernen, das audiodigitale Lernsystem Tiptoi ausprobieren.

Friseur Shan Rahimkhan

Wer die Schauspieler, Musiker und Autoren hautnah kennenlernen will, sollte bei Starfriseur Shan Rahimkhan vorbeischauen. Hier ist das Meet & Greet mit den prominenten Teilnehmern des Tages angesetzt. Und wer weiß, vielleicht will sich ja auch Grüffelo gerade die Zotteln richten lassen.

Einlass zu allen Programmpunkten mit dem „Berlin liest! Ticket“ (siehe rechts).

Foto: Hoensch / pA / Eventpress