Film

Oscar mit 16: Schauspielerin Patty Duke gestorben

Ihre größten Erfolge feierte sie als Teenager. Eine Karriere nach schwerer Kindheit. Jetzt ist Patty Duke im Alter von 69 Jahren gestoben.

Sie war ein Teeniestar, arbeitete aber bis ins hohe Alter: Schauspielerin Patty Duke, hier eine Aufnahme aus dem Jahr 2011

Sie war ein Teeniestar, arbeitete aber bis ins hohe Alter: Schauspielerin Patty Duke, hier eine Aufnahme aus dem Jahr 2011

Foto: Dan Pelle / picture alliance / AP Photo

Es war eine der kürzesten Dankesreden in der Geschichte des Oscars, als Patty Duke am 8. April 1963 auf die Bühne trat. „Thank you“, sagte sie knapp. Sie ging aber vor allem als eine der jüngsten Oscar-gekrönten Schauspielerinnen ein. Sie war erst 16, als sie als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet wurde, Tatum O’Neal gewann später als 10-, Anna Paquin als 11-Jährige.

Anna Maria Duke, Patty genannt, hatte zunächst eine schwere Kindheit. Als Tochter eines Alkoholikers und einer depressiven Mutter wurde sie oft Opfer häuslicher Gewalt, bis die Mutter, da war das Kind acht, das Sorgerecht abgab.

Ihre Stiefeltern forcierten eine Karriere als Kinderdarstellerin. So trat Patty Duke zunächst in Werbespots und kleineren Rollen auf. Ihr Durchbruch gelang ihr dann als 15-Jährige in „Licht im Dunkel“ mit der Darstellung der taubblinden Helen Keller, die von einer Lehrerin massiv gefördert und aus einem lieblosen Umfeld gerissen wird. Womit die Duke ein bisschen auch die eigene Vergangenheit verarbeitete. Wie am Broadway spielte sie ein Jahr später auch bei der Verfilmung neben Anne Bancroft.

Das war die Rolle ihres Lebens. Patty Duke wurde zum Teenager-Star und bekam, ebenfalls schon mit 16 Jahren, ihre eigene Fernsehreihe „The Patty Duke Show“. In 50 Jahren hat sie in über 130 Kino- und vor allem Fernsehfilmen mitgewirkt – preisgekrönte Dramen wie „My Sweet Charlie“, aber auch Trash wie „Der tödliche Schwarm“.

Sie gewann zwei Golden Globes und drei Emmys. Den letzten 1980, als ihr größter Erfolg „Licht im Dunkel“ fürs Fernsehen noch einmal adaptiert wurde – diesmal mit ihr in der Rolle der Lehrerin. Eine Zeit lang stand sie überdies als Präsidentin der Schauspielervereinigung Screen Actors Guild vor und tat sich auch als Buchautorin hervor. Nun ist sie im Alter von 69 Jahren an einer Blutvergiftung nach einem Darmdruchbruch gestorben.