Quote

Karneval ist attraktiver als Klums Topmodels

| Lesedauer: 2 Minuten

Aller Anfang ist schwer, das galt am Donnerstagabend auch für den Auftakt der ProSieben-Show „Germany's next Topmodel".

Die erste Folge der neuen Staffel, in der Chefjurorin Heidi Klum und ihre Kollegen junge Damen auf den Laufsteg und ins Modegeschäft bringen wollen, sahen nach Senderangaben ab 20.15 Uhr 2,89 Millionen Zuschauer (9,3 Prozent Marktanteil). Mit 18,5 Prozent beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren lag der Marktanteil aber deutlich über dem Senderschnitt von elf Prozent.

Einen Abend etwas unter dem Durchschnitt – für seine Verhältnisse– erwischte der Kölner Privatsender RTL. Zunächst schalteten 4,30 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent) den Actionklassiker „Alarm für Cobra 11“ ein, dann noch 3,91 Millionen (12,5 Prozent) um 21.15 Uhr die letzte Folge der Serie „Countdown – Die Jagd beginnt“. In der Zielgruppe der jüngeren Zuschauer entfielen 16,5 Prozent Marktanteil auf die Serie – der RTL-Jahresschnitt liegt da bei 20,4 Prozent.

Sieger des Abends war der Karneval. Die ZDF-Show „Mer losse d'r Dom in Kölle“ interessierte 5,38 Millionen Menschen (17,3 Prozent), im jüngeren Segment verbuchte die Sendung jedoch nur 4,0 Prozent. Die ARD-Komödie „Im besten Alter“ verfolgten 3,74 Millionen Menschen (11,6 Prozent), die Sat.1-Komödie „Der Ja-Sager“ 1,91 Millionen (6,0 Prozent), die Vox-Abenteuerkomödie „Die Mumie“ 1,85 Millionen (6,0 Prozent), die Kabel-eins-Serie „Navy CIS“ 1,48 Millionen (4,6 Prozent) und die RTL-II-Krimiserie „Law & Order:New York“ 1,05 Millionen (3,3 Prozent).

In der Jahreswertung 2011 liegt Vorjahressieger und Marktführer RTL weiter vorn: Der Kölner Privatsender führt mit 14,6 Prozent vor den öffentlich-rechtlichen Sendern ZDF (13,1 Prozent) und ARD (12,6 Prozent). Die Privatsender Sat.1 (9,8 Prozent), ProSieben (5,7 Prozent) und Vox (5,4 Prozent) folgen mit etwas mehr Abstand. Dahinter liegen Kabel eins (3,7), RTL II (3,4) und Super RTL (2,2). In der jüngeren Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) führt RTL mit großem Vorsprung (20,4 Prozent) vor ProSieben (11,0) und Sat.1 (10,3).

( dpa/str )