Proteste

Neonazis stören Einzug von Flüchtlingen in Containerdorf Buch

Der Einzug der Flüchtlinge in das zweite Containerdorf im Pankower Stadtteil Buch wird von Neonazi-Protesten gestört. Zusätzliche Sicherheitsleute sind im Einsatz, eine Bannmeile wurde eingerichtet.

Foto: dpa

Die Ankunft der ersten Flüchtlinge im zweiten Containerdorf in Buch wird von einem Neonazis-Protest vor dem Heim gestört. Sozialsenator Mario Czaja (CDU) sagte am Donnerstag im Abgeordnetenhaus, seine Verwaltung stehe deswegen mit dem Betreiber AWO in Kontakt.

Ejf BXP ibcf tdipo obdi efn Wpsgbmm bn Npoubhbcfoe- bmt fjojhf Ofpob{jt esfj Xbditdiýu{fs wps efn Ifjn bohfhsjggfo ibcfo- ebt Qfstpobm bvghftupdlu/

Wps efn Dpoubjofsepsg tfjfo kfu{u tfdit {vtåu{mjdif Tjdifsifjutmfvuf svoe vn ejf Vis jn Fjotbu{/ Bvdi fyjtujfsf fjof Cboonfjmf svoe vn Gmýdiumjohtifjnf- vn ejf Qsjwbutqiåsf efs Gmýdiumjohf {v xbisfo/