Asylbewerber

Zweites Containerdorf für Flüchtlinge öffnet am Donnerstag

In die Anlage aus 578 Containern an der Groscurthstraße in Buch soll in dieser Woche die ersten 75 Asylbewerber einziehen. Ingesamt soll sie Platz für 490 Flüchtlinge bieten.

An diesem Donnerstag wird das zweite Containerdorf für Flüchtlinge im Berliner Stadtteil Buch (Pankow) eröffnet. In die bunte Anlage aus 578 Containern an der Groscurthstraße würden dann die ersten 75 Asylbewerber einziehen, teilte die Sozialverwaltung am Mittwoch mit.

Die künftigen Bewohner ziehen aus verschiedenen Erstaufnahmehäusern nach Buch um, sagte eine Sprecherin. Die ersten beiden Häuser für je 160 Menschen würden nach und nach belegt. Das dritte Haus soll dann im Mai bezugsfertig sein.

Insgesamt können in dem zweiten von sechs Containerdörfern 480 Flüchtlinge untergebracht werden. Bisher ist nur der Standort Alfred-Randt-Straße in Köpenick seit Jahresende in Betrieb.