Berlin-Kreuzberg

Frau bei schwerem Lkw-Unfall am Kottbusser Tor getötet

Am Morgen ereignete sich ein Lastwagen-Unfall in Berlin-Kreuzberg. Eine Frau wurde tödlich verletzt.

Der Lkw erfasste die Frau am Kottbusser Tor

Der Lkw erfasste die Frau am Kottbusser Tor

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Am Montagmorgen hat eine Frau bei einem Unfall mit einem Lastwagen in Kreuzberg tödliche Verletzungen erlitten. Die Frau war gegen 10 Uhr am Kottbusser Tor unterwegs, als sie angefahren wurde. Der genaue Unfallhergang und Angaben zu der Getöteten waren der Polizei zunächst unbekannt.

Die Skalitzer Straße Richtung Oberbaumbrücke wurde in Folge des Unfalls vorerst gesperrt, wie die Verkehrsinformationszentrale Berlin twitterte. Erst am frühen Nachmittag wurden die Sperrungen wieder aufgehoben. Polizeiangaben zufolge war die Frau seit Jahresbeginn bereits das siebte Todesopfer eines Verkehrsunfalls in Berlin. Im vergangenen Jahr starben insgesamt 34 Menschen bei Unfällen auf Berlins Straßen.

Der Unfall war bereits der zweite LKW-Unfall an diesem Tag. Auf der A100 hatte ein umgekippter Lastwagen am frühen Morgen für lange Staus gesorgt.

Alle vier Minuten wurde die Polizei zu einem Unfall gerufen

Mehr zum Thema:

Fahrer flüchtet wohl betrunken vor Polizei und rast in Laden

Kipplaster als Pool benutzt – vier Verletzte

Zwei Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt