Promi-News

Champions-League-Siegerinnen feiern mit Berlin-Buffet

Das Team des 1. FCC Frankfurt feiert im „Park Inn“, Peter Griebel und René Bütefisch bekommen einen Preis, und Stefan Hartmann hat sein Restaurant in Kanada eröffnet - die Promi-News des Tages.

Den Sieg des Champions-League-Finales der Frauen haben die Spielerinnen des 1. FFC Frankfurt in Berlin gefeiert. Direkt im Anschluss an das Spiel am Donnerstag ging es zu landestypischem Buffet und Cocktails ins „Park Inn by Radisson“ am Alexanderplatz. „Der Sieg war ein Traum – und wir freuen uns, hier bei unserem Freund Jürgen Gangl ausgiebig zu feiern“, so Manager Siegfried Dietrich. Bis in den frühen Morgen sei „ausgelassen“ gefeiert worden, so Direktor Gangl.

Peter Griebel und René Bütefisch bekommen Award für Ausbildung

Peter Griebel, Küchendirektor des Hotels „Estrel“ in Neukölln, sowie René Bütefisch, Küchenchef des „Estrel“-Ausbildungsprojektes „Restaurant & Hotel Schloss Britz“, haben die Chefs Trophy als „Deutschlands Vorzeige-Ausbilder im Kochberuf“ gewonnen. Mit diesem Award zeichnet das Magazin „chefs!“ Betriebe aus, die sich besonders für die Ausbildung von Köchen engagieren und Begeisterung für den Beruf wecken.

Exil-Berliner Stefan Hartmann hat sein Restaurant in Kanada eröffnet

Stefan Hartmann kocht wieder. Mit Filmregisseur Uwe Boll hat der ehemalige Sternekoch aus Berlin das „Bauhaus“ Restaurant in Vancouver eröffnet. Am Freitag startete er dort mit gehobener deutscher Küche. Boll lebt in Mainz und Kanada, Hartmann hatte Anfang 2014 sein Sternerestaurant „Hartmanns“ in Kreuzberg aufgegeben und war zum Jahreswechsel ausgewandert.