Promi-News

Tschirner, Ulmen und Kretschmer für Goldene Henne nominiert

Viele Berliner können sich in diesem Jahr Hoffnung auf eine Goldene Henne machen, Facebook launcht eine App für Prominente und Maria Furtwängler liebt wieder den „Tatort“ - die Promi-News des Tages.

Foto: dpa Picture-Alliance / Lutz Müller-Bohlen / picture alliance / dpa

40 Prominente aus den Bereichen Kino, TV, Musik und Sport gehen in diesem Jahr ins Rennen um die Goldene Henne. Das gab der Burda Verlag am Donnerstag bekannt. Zu den Nominierten gehören auch viele Berliner. Unter ihnen Nora Tschirner und Christian Ulmen in der Kategorie Schauspiel sowie Guido Maria Kretschmer in der Kategorie Moderation.

Kandidaten im Bereich Musik sind unter anderen Helene Fischer und Conchita Wurst. In der Kategorie Sport konkurriert die deutsche Fußballnationalmannschaft mit Ski-Legende Maria Höfl-Riesch. Über die Gewinner entscheidet das Publikum. Die Auszeichnung wird am 10. Oktober in Leipzig vergeben. Der Preis erinnert an die 1991 gestorbene Entertainerin Helga „Henne“ Hahnemann. Eine Jury wählt zusätzlich Gewinner in den Kategorien Politik, Charity und Lebenswerk.

Mode von Möller

RTL-Moderatorin Annett Möller hat sich einen Kindheitstraum erfüllt und ihr eigenes Modelabel gegründet. Dessen Name Amco Fashion setzt sich aus „Annett Möller“ und „Cologne“, der Wahlheimat der 36-Jährigen, zusammen. „Meine Kollektion ist eine feminine, farbenfrohe Bussiness-Mode. Die Kleider, Röcke, Blazer und Oberteile sind aber nicht nur für Frauen mit Modelmaßen, sondern auch bis Größe 46 erhältlich“, so Möller, die ihre Entwürfe in ihrem Online-Shop selbst präsentiert. Bei ihren Designs lässt sich Annett Möller von Mode auf der Straße genau so wie von Hochglanzmagazinen inspirieren.

Facebook launcht App nur für Prominente

Facebook-CEO Mark Zuckerberg hat sich eine App speziell für die prominenten Mitglieder des Netzwerks ausgedacht. Mit „Mentions“ soll es für Personen des öffentlichen Lebens mit verifizierten Seiten in Zukunft einfacher werden, mit Fans und anderen einflussreichen Usern in Kontakt zu treten, Aktualisierungen und Fotos zu teilen und den Überblick darüber zu behalten, was über sie im Social Web diskutiert wird.

Mitri Sirin ist der neue Mann an der Seite von Dunja Hayali

Das „ZDF-Morgenmagazin“ setzt mit Mitri Sirin auf einen bewährten Frühaufsteher als Nachfolger von Wulf Schmiese. Der 43-Jährige übernimmt seit dem heutigen Freitag die Sendung ab 7 Uhr mit Dunja Hayali. Die beiden sollen dem Programm laut Chefredakteur Peter Frey ein „unverwechselbares Gesicht“ geben. Sirin war zuvor in der Frühschiene des Magazins ab 5.30 Uhr im Einsatz.

Maria Furtwängler hat ihre Liebe zum „Tatort“ wiederentdeckt

Maria Furtwängler erklärt ihre zweijährige Pause als Kommissarin Charlotte Lindholm mit einer „inneren ‚Tatort‘-Krise“. „Ich dachte, wenn ich zwei Filme im Jahr drehe, dann kann ich mich irgendwann nur noch wiederholen“, sagte die 47-Jährige der „Bild“-Zeitung. Jetzt habe sie ihre Liebe zu der Reihe wiederentdeckt. Derzeit steht sie für die neue Folge “Der gute Hirte“ vor der Kamera.