Mauerfall-Jubiläum

Barenboim und Peter Gabriel spielen am Brandenburger Tor

Ost und West lagen sich vor Freude in den Armen, als vor vor 25 Jahren die Mauer fiel. Das Jubbiläum wird am 9. November in Berlin mit einem Bürgerfest gefeiert - mit zahlreichen Stars.

Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Peter Gabriel, Udo Lindenberg und Daniel Barenboim mit der Staatskapelle Berlin werden zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am Brandenburger Tor spielen. Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, stellte am Dienstag das Programm für das Bürgerfest am 9. November vor. Trotz der zahlreichen Stars auf der Bühne sollen die Bürger im Mittelpunkt stehen, weil sie es gewesen seien, die die Mauer zum Einsturz brachten, betonte Seibert. Bundeskanzlerin Angela Merkel werde als Gast teilnehmen. Sie spricht am Vormittag zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung in der Gedenkstätte Berliner Mauer.

Das Bürgerfest am Brandenburger Tor moderiert Schauspieler Jan Josef Liefers. Einer der Höhepunkte des Programms wird der Auftritt von Peter Gabriel mit David Bowies Lied „Heroes“ sein, in dem es um die Liebe eines Paares im Schatten der Mauer geht. Bowie schrieb das Lied 1977, während er in Berlin lebte. Daniel Barenboim und die Staatskapelle spielen den 4. Satz von Beethovens 9. Symphonie mit der „Ode an die Freude“, gemeinsam mit zwei Chören ruft der Staatschor die Festbesucher als „Bürgerchor“ zum Mitsingen auf. Gespräche mit Bürgerrechtlern wie Freya Klier und dem Liedermacher Wolf Biermann sollen die Vorgeschichte des Mauerfalls in Erinnerung rufen.

Berlin feiert schon vor

Auch Jan Josef Liefers kann dazu beitragen: Er sprach als 25 Jahre alter Schauspieler bei der Alexanderplatz-Demonstration vom 4. November 1989. Damals habe er den „Groove der Geschichte“ sehr deutlich gespürt, sagte Liefers. Welche Bedeutung die Tage im November 1989 hatten, habe er erst im Rückblick verstanden. Beim Bürgerfest 25 Jahre danach solle es darum gehen, Erinnerungen lebendig werden zu lassen: „Wo Geschichte weniger Geschichte ist und viel mehr Geschichten erzählt, ist es interessanter.“

Senatssprecher Richard Meng bezeichnete das Bürgerfest als Beitrag der Bundesregierung zum Jubiläumstag. In Berlin wird das Mauerfall-Jubiläum bereits vom 7. November an gefeiert: Ab Freitag werden die Ballons der Lichtgrenze beleuchtet, die auf einer Strecke von 15 Kilometern Länge den Verlauf der Mauer nachzeichnen. Sie werden Sonntagabend nacheinander in den Himmel steigen. Zuvor lädt das Land Berlin am Nachmittag zum offiziellen Festakt in das Konzerthaus am Gendarmenmarkt, zu dem auch die Bundeskanzlerin und Bundespräsident Joachim Gauck erwartet werden.