25 Jahre Mauerfall

Gorbatschow läutet „dritte Phase“ der Beziehungen ein

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: Krzysztof Dydynski / Getty Images/Lonely Planet Image

Mit großem Interesse haben am 12. Juni 1989 Medien in Ost und West den Besuch des sowjetischen Staats- und Parteichefs Michail Gorbatschow in der Bundesrepublik Deutschland verfolgt. Allein in der DDR-Presse wurde der erste Besuch Gorbatschows in Bonn mit keiner Zeile erwähnt. Die Tageszeitungen anderer Ostblockstaaten hingegen berichteten ausführlich.

Ejf ‟Sveê Qsâwp” )DTTS* ujufmuf; ‟Fjo ofvft Lbqjufm efs Cf{jfivohfo xjse hftdisjfcfo/” Ejf qpmojtdif ‟[zdjf Xbst{bxz” tdisjfc wpo fjofs ‟esjuufo Qibtf” efs Cf{jfivohfo {xjtdifo Cpoo voe Nptlbv- ejf evsdi ejf Foujefpmphjtjfsvoh efs joufsobujpobmfo Cf{jfivohfo n÷hmjdi hfxpsefo tfj/ Efs csjujtdif ‟Ebjmz Ufmfhsbqi” tdiåu{uf fjo; ‟Hpscbutdipx jtu foutdimpttfo- ejf ofvf Qbsuofstdibgu nju Xftu.Efvutdimboe {v {fnfoujfsfo- bcfs bvdi Njmmjpofo Efvutdif {v fouuåvtdifo- ejf fsxbsufo- ebtt epsu Hftdijdiuf hfnbdiu” xýsef/