Bürgeramt Berlin

Personalausweis in Berlin beantragen oder verlängern

| Lesedauer: 8 Minuten
So beantragen oder verlängern Sie den Personalausweis in einem Berliner Bürgeramt.

So beantragen oder verlängern Sie den Personalausweis in einem Berliner Bürgeramt.

Foto: pa

Wenn der Personalausweis abläuft oder weg ist, braucht man dringend Ersatz. So beantragen Sie den Personalausweis in Berlin.

Berlin. Wer einen neuen Personalausweis beantragen oder verlängern möchte, braucht viel Geduld. Denn ein Ausweis muss in den Berliner Bürgerämtern persönlich und vor Ort beantragt werden. Das große Problem: In den Ämtern schnell einen Termin zu bekommen, bleibt aktuell eine große Herausforderung. Oft muss man sich mehrere Woche gedulden.

Um so wichtiger ist es, sich vorab gut über alle Voraussetzungen bei der Beantragung eines neuen Personalausweises zu informieren. Hier erfahren Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Personalausweis und wie man ihn in Berlin beantragt.

  • Personalausweis beantragen oder verlängern in Berlin: Wer braucht einen Ausweis?
  • Kann ich den Personalausweis online beantragen?
  • Ausweise beantragen in Berlin: Wie geht das?
  • Wie viel kostet ein Personalausweis in Berlin?
  • Voraussetzungen: Wer bekommt einen Personalausweis?
  • Welche Unterlagen sind erforderlich?
  • Wie lange ist die Bearbeitungszeit?

Personalausweis beantragen oder verlängern in Berlin: Wer braucht einen Ausweis?

Einen Personalausweis brauchen alle Deutschen ab 16 Jahren, die keinen gültigen Reisepass haben. Mit beiden Dokumenten können Sie sich ausweisen. Einen Personalausweis sollten Sie beantragen, wenn:

  • Sie 16 Jahre alt werden.
  • Ihr alter Personalausweis nicht mehr gültig ist.
  • Ihr alter Personalausweis nicht mehr in Ihrem Besitz ist – beispielsweise, weil er gestohlen wurde oder Sie ihn verloren haben.
  • Sich Daten auf dem Personalausweis geändert haben – beispielsweise Ihr Name nach einer Hochzeit.

Kann ich den Personalausweis online beantragen?

Nein, der Antrag muss vor Ort gestellt werden. Noch gibt es keine Möglichkeit, den Personalausweis online zu beantragen.

Personalausweis beantragen: Wo geht das in Berlin?

Ihren Personalausweis beantragen Sie am besten im zuständigen Bürgeramt an Ihrem Wohnort. Sie können den Personalausweis zwar auch in jedem anderen Bürgeramt beantragen sowie in vielen deutschen Botschaften im Ausland. In diesen Fällen werden aber höhere Gebühren erhoben und Sie müssen einen wichtigen Grund für die Beantragung außerhalb des Hauptwohnsitzes angeben. Hier können Sie bei den zuständigen Berliner Bürgerämtern einen Termin für die Beantragung eines Personalausweises buchen.

Voraussetzungen: Wer bekommt einen Personalausweis?

Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, wenn Sie in Berlin einen Personalausweis beantragen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit: Sie sind deutscher Staatsangehöriger.
  • Persönliches Erscheinen: Den Antrag können Sie nur vor Ort stellen.
  • Wohnsitz in Berlin: Sie wohnen in Berlin und sind hier gemeldet. Ein Zweitwohnsitz in Berlin reicht aus. In diesem Fall kostet der Personalausweis aber mehr.
  • Antrag durch gesetzlichen Vertreter: Für Kinder unter 16 Jahren können nur die gesetzlichen Vertreter den Antrag stellen. Die gesetzlichen Vertreter sind im Normalfall die Eltern. Bei der Antragstellung muss das Kind ebenfalls anwesend sein.

Welche Unterlagen sind erforderlich?

Bei der Antragstellung für einen Personalausweis sollten Sie folgende Dokumente bereithalten:

  • Aktuelles, biometrisches Passfoto: Das Foto muss aktuell sein und die Anforderungen an Fotos für elektronische Reisepässe erfüllen. Wer kein geeignetes Foto zum Termin im Bürgeramt mitbringt, wird mitunter abgewiesen.
  • Den alten Personalausweis, falls vorhanden.
  • Den Reisepass, falls vorhanden. Bringen Sie den Reisepass mit, falls Sie noch nie einen Personalausweis hatten oder Sie Ihren alten Personalausweis nicht mehr besitzen
  • Geburtsurkunde, Eheurkunde oder Lebenspartnerschaftsurkunde: Diese sollten sie mitbringen, falls Sie noch nie einen Personalausweis oder einen Reisepass hatten oder die Angaben zu Ihrer Person von den Daten, die im Melderegister gespeichert sind, abweichen. Das kann zum Beispiel nach einer Heirat oder nach einer Namensänderung der Fall sein.
  • Bei Anträgen eines gesetzlichen Vertreters benötigen Sie zudem die schriftliche Zustimmung des anderen gesetzlichen Vertreters. Das ist nicht erforderlich, falls Sie alleine sorgeberechtigt sind oder falls beide Elternteile anwesend sind.

Wie viel kostet ein Personalausweis in Berlin?

Die Gebühren für einen Personalausweis betragen derzeit für einen Erwachsenen ab 24 Jahren 37 Euro. Sind Sie jünger als 24 Jahre schlägt der Ausweis mit 22,80 Euro zu Buche, ist aber auch nur sechs statt zehn Jahre gültig. Zusätzlich Gebühren von 13 Euro werden fällig, wenn Berlin nur der Zweitwohnsitz des Antragstellers ist.

Wie lange ist der Personalausweis gültig?

Bis 24 Jahre ist der Personalausweis sechs Jahre gültig, ab 24 Jahren steigt der Zeitraum der Gültigkeit auf zehn Jahre nach Ausstellung des Dokuments.

Personalausweise werden teurer ab 2021
Personalausweise werden teurer ab 2021

Wie lange ist die Bearbeitungszeit?

In der Regel dauert es von der Antragstellung bis zum druckfrischen Personalausweis drei bis vier Wochen. Im Einzelfall kann die Herstellung des Personalausweises aber deutlich länger in Anspruch nehmen. Wer sichergehen will, sollte schon bei der Antragstellung nachfragen, wie lange die aktuellen Bearbeitungszeiten sind. Für Eilige gibt es auch die Möglichkeit, zusätzlich einen vorläufigen Personalausweis zu beantragen.

Wo kann ich den Personalausweis abholen?

Der Personalausweis liegt nach seiner Fertigstellung bei der Behörde zur Abholung bereit, bei der Sie den Personalausweis beantragt haben.

Kann eine Vertretung den Personalausweis abholen?

Wenn Sie Ihren PIN-Brief vor dem Abholtermin erhalten haben, können Sie auch einen Vertreter zum Abholen bevollmächtigen. Der Vertreter benötigt in diesem Fall eine schriftliche Vollmacht und ein eigenes Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass).

Wo finde ich Formulare für den Personalausweis online?

Auf dem Service-Portal der Stadt Berlin stehen neben einer Foto-Mustertafel für das biometrischen Passbild für Sie folgende Formulare zum Antrag auf einen Personalausweis zum Download (als Pdfs) bereit:

  1. Zustimmung zum Antrag auf einen Personalausweis für mein Kind
  2. Antrag auf Befreiung von der Ausweispflicht
  3. Vollmachtserklärung zur Abholung des Personalausweises

Wie erfahre ich, dass ich den Personalausweis abholen kann?

Das Bürgeramt informiert Sie bei der Beantragung, ab wann Sie Ihren Personalausweis abholen können. Bei vielen Bürgerämtern können Sie online, per Email oder telefonisch einen Abholtermin vereinbaren. In Berlin können Sie außerdem den Bearbeitungsstand durch ein Online-Portal abfragen. Dazu benötigen Sie die Seriennummer, die Sie auf Ihren Wunsch bei der Beantragung des Dokuments erhalten haben. Hier erfahren Sie den aktuellen Bearbeitungsstand Ihres Personalausweises.

Wie bekomme ich einen vorläufigen Personalausweis?

Einen vorläufigen Personalausweis können Sie beantragen, falls Sie für einen konkreten Anlass sofort einen Personalausweis benötigen. Der vorläufige Personalausweis ist in erster Linie ein Ersatzpapier zur vorübergehenden Erfüllung der Ausweispflicht, dessen Gültigkeit bis zu 3 Monate beträgt. Die Ausstellung ist in der Regel sofort möglich, wenn die Identität des Beantragenden feststeht und kann in allen Bürgerämtern beantragt werden, wenn Sie Sie in Berlin mit einer Wohnung angemeldet sind. Die Verwaltungsgebühr beträgt 10 Euro und kann sich um weitere 13 Euro erhöhen, wenn die Antragstellung am Ort der Nebenwohnung vorgenommen wird.

Personalausweis: Warum werden Fingerabdrücke genommen?

Darum soll der Fingerabdruck im Personalausweis Pflicht werden
Darum soll der Fingerabdruck im Personalausweis Pflicht werden

Wer einen neuen Personalausweis beantragt, muss seine Fingerabdrücke abgeben. Mit der Regelung setzt Deutschland eine Verordnung der Europäischen Union um, die die Sicherheit der Personalausweise erhöhen soll. Dafür werden zwei Fingerabdrücke im Chip des Ausweises gespeichert.

Ausnahmen: Wer braucht keinen Personalausweis?

Keinen Personalausweis brauchen Sie, wenn:

  • Sie von der Ausweispflicht befreit wurden.
  • Sie keinen Wohnsitz in Deutschland haben.

Wenn Sie nicht alleine am öffentlichen Leben teilnehmen können, dann können Sie von der Ausweispflicht befreit werden. Das ist zum Beispiel möglich, wenn Sie wegen einer Behinderung nicht mehr alleine das Haus verlassen können, auf Dauer ein Betreuer für Sie bestellt wurde oder sie voraussichtlich dauerhaft in einem Krankenhaus, einem Pflegeheim oder einer ähnlichen Einrichtung untergebracht sind. Die Befreiung können Sie jederzeit rückgängig machen, indem Sie einen Personalausweis oder einen Reisepass beantragen.

Für nicht in Berlin gemeldete Personen, Touristen und Deutsche mit Wohnsitz im Ausland besteht die Möglichkeit in Berlin einen Personalausweis zu beantragen. Wohnungslose benötigen dazu die Abmeldebestätigung vom letzten deutschen Wohnsitz, Personen mit Wohnsitz außerhalb Berlins eine Ermächtigung von Ihrer zuständigen Ausweisbehörde.

( BM )